Ob’s besser schützt?

Na, ich denke doch schon.. mein neues Schloss für mein neues Fahrrad ist heute gekommen. Für tagsüber in Frankfurt’s Bankenviertel dürfte es hoffentlich – in Verbindung mit ein bis zwei weiteren Schlössern 🙄 – relativ sicher sein. Mein altes Schloss war halt wirklich nicht so das Wahre .. bin ja selbst Schuld.. NEIN! Ich bin nicht selbst Schuld, es ist zum ko***, dass es fast unmöglich ist, sein EIGENTUM 100%ig zu schützen 🙁

7 Comments

  • Frau Pilz

    28. April 2010 at 21:32 Antworten

    Da wünsch ich dir viel Glück, ob mit dem neuen Fahrrad und dem neuen Schloss! Kannste nicht noch Strom drauflegen???, das ist jetzt nicht böse gemeint, nur für die diebischen Diebe!

    • taytom

      28. April 2010 at 21:37 Antworten

      *lach* Ich stell mir das grad alles bildlich vor, wie ich morgens mit meinem ganzen Equipment vor’m Büro aufschlage, alles aufbaue, Strom anschließe, Rad fünfmal absichere, etc. etc. etc. 😆 Muss ich in Zukunft wirklich mehr Zeit einplanen morgens 😆

  • Frau Fröhlich

    28. April 2010 at 09:11 Antworten

    Na das nenne ich mal ein Schloss *ggg* … jetzt sollte dein Fahrrad aber fast knacksicher sein. Ich denke, dass Schloss schreckt schon durch sein Äußeres so manchen ab.

  • Sabine

    27. April 2010 at 20:37 Antworten

    Nee, liebe Melli

    es ist kaum möglich sein Eigentum 100%ig zu schützen.
    Aber das Ding sieht schon mal ziemlich gut aus, und du hast jetzt eines mit richtig feinen Bremsen 🙂

    Allzeit gute Fahrt wünscht

    Sabine

  • Frau Kunterbunt

    27. April 2010 at 19:43 Antworten

    Och mensch wenn ich das hier wieder lese ….Mellimaus sei nicht mehr traurig, es gibt eben solche Arsch….er damit muss man leider leben ob man will oder nicht….

    Freu dich einfach auf dein neues Radl und in Zukunft wird das bestimmt nicht mehr passieren mit dem Schloß *knuddeldichganzfeste*

    • taytom

      27. April 2010 at 20:00 Antworten

      Ich bin glaub ich noch mehr wütend als traurig 😆 Ja, freu mich ja auch – bin immer noch begeistert von den Bremsen am neuen Rad – obwohl das gebraucht ist.

Hinterlass mir einen Kommentar