Hilfsbereitschaft

Heute morgen habe ich etwas beobachtet, was mich mal wieder innerlich aufgeregt hat. An der S-Bahnstation sind mal wieder die Rolltreppen ausgefallen. Ich stehe am Brezelstand in der Schlange und warte, dass ich drankomme. Dann fällt mein Blick zufällig auf eine Frau mit einem Kinderwagen, wie sie sich kurz umguckt und dann kurzentschlossen den Kinderwagen packt und die Treppen hochmarschiert.

Was mich daran aber so aufregte: Direkt hinter ihr sind drei Männer gelaufen gekommen, die – und das ist ja wohl die absolute Höhe – stehen geblieben sind, als sie die Frau gesehen haben, damit sie ja nicht in die Situation kommen müssen, ihr ihre Hilfe anzubieten 😈 Ich beobachte das immer wieder. Ich habe Frauen mit Kindern und Kinderwägen dort schon oft meine Hilfe angeboten, weil die Rolltreppen wirklich sehr oft ausfallen. Aber noch nie habe ich auch nur einen Mann dort in der Gegend (Bankerviertel) gesehen, der seine Hilfe anbot.

Schlimm, oder?

Zur Aufheiterung habe ich hier für mich und für Euch 😆 noch ein letztes Zeitraffer-Video von gestern Nachmittag. Mein Freund war fleißig :mrgreen: Bitte achtet mal auf die Plüschmaus, die da links vor dem Körbchen liegt. Viel Spaß!

10 Comments

  • Frau Fröhlich

    20. Mai 2010 at 08:28 Antworten

    Ja, das ist leider ein Teil der heutigen Gesellschaft und ein erschreckend großer Teil 🙄

    Das Video ist spitze … das mit der Ratte ging plötzlich so schnell, dass ich hinterher nicht sagen konnte, wo sie jetzt eigentlich steckt *ggg*

    • taytom

      20. Mai 2010 at 09:01 Antworten

      Genau wie der Teppich hat sie sich von Geisterhand bewegt *lach*

  • sayuris-exile

    19. Mai 2010 at 17:18 Antworten

    Ui, da gehts aber ab, bei Deinen Beiden … Sie wollten wohl beweisen, dass sie nicht den ganzen Tag nur rumpennen und faulenzen >g< 😀 Wo ist die Ratte nur hin? Ist sie geflohen? 😉

    Ach ja, mit der Hilfsbereitschaft ist es wirklich nicht gerade gut bestellt, in diesen Zeiten. Allerdings sehe ich auch oft in der S-Bahn Frauen, die das direkt einfordern, so nach dem Motto "junger Mann, helfen sie mir mal"… Die jungen Männer gucken zwar oft recht sparsam, aber sie helfen eigentlich immer. Ich denke, man kann auch einfach fragen – das wird schon akzeptiert. Aber es wäre schon nett gewesen, wenn die Herren denn von selbst auf die Idee gekommen wären… Ich selbst frage auch meistens, weil das für mich auch eine Horrorvorstellung wäre…

  • Frau Herzlich

    19. Mai 2010 at 16:26 Antworten

    Vielleicht hätte sie mal einen der Herren fragen sollen ~ ich denke sie hätten bestimmt geholfen 😛

    Aber ich finde auch ~ sie hätten auch von selber helfen können.

    Das Video toll 🙄

    Lieben Gruß Frau Herzlich

  • Marlene

    19. Mai 2010 at 14:18 Antworten

    Vielleicht sind Männer gehemmter was Mütter/Kinder/Kinderwagen angeht.
    Und dann spielt es bestimmt auch noch ne Rolle, ob selber ein Kind zu Hause ist und die Frau schon einmal über andere Männer geschimpft hat :mrgreen:

    Witziges Video, voll das Gewusel bei euch 🙂

    LG
    Marlene

  • Winterkatze

    19. Mai 2010 at 14:08 Antworten

    Sie hätten sich ja die Finger schmutzig machen können und dann hätte sie das kostbare Zeit gekostet, die sie auf der Suche nach einer Waschmöglichkeitn hätten aufwenden müssen und … Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Frauen hilfsbereiter sind – und je älter, desto größer die Hilfsbereitschaft! Vielleicht, weil diese Frauen einfach zu oft selber erlebt haben, wie schwierig manche Hinternisse allein zu bewältigen sind.

  • Sylvia

    19. Mai 2010 at 12:41 Antworten

    Na, dann haben die Herren ja doch nicht nur gepennt 😉
    Schönes Video! 🙂
    Das ist doch die Ratte, die ich letztens von meiner ehemaligen Kollegin geschenkt bekommen habe, oder?

    Was die Hilfbereitschaft angeht, so finde ich, das sie generell immer weniger wird.
    Ob man das vom Geschlecht abhängig machen kann weiss ich allerdings nicht.

    Liebe Grüße,
    Sylvia

    • taytom

      19. Mai 2010 at 12:53 Antworten

      Ja, das ist die berühmte IKEA-Ratte, die wohl inzwischen fast jeder Katzenhaushalt hat 😆

      Gerenell kann man das bestimmt nicht vom Geschlecht abhängig machen, das stimmt. Allerdings bemerke ich gerade in solchen Situationen (Mutter + Kind und/oder Kinderwagen), dass die Frauen doch eher zu Hilfe eilen als die Männer.

  • pashieno

    19. Mai 2010 at 11:51 Antworten

    Wahrscheinlich sehen es die Banker nicht mehr vor lauter Eile (Zeit ist Geld).

    Deine beiden sind ja ziemlich auf Achse….

    • taytom

      19. Mai 2010 at 11:53 Antworten

      Die von heute Morgen haben es gesehen – sie haben ja schön angehalten 🙄

Hinterlass mir einen Kommentar