3 x 3 = 6

Warum wurde mir das früher nicht SO beigebracht?

Vielleicht hätte ich dann etwas mehr Spaß und Verständnis für diese besch* Zahlen gehabt. Ehrlich.. hätte ich den Begriff früher schon gekannt, hätte ich von Anfang an gewusst: Ich habe Dyskalkulie oder vielleicht leide ich sogar unter Zahlenanalphabetismus! Ehrlich, ich bin nicht einfach nur nicht gut in Mathe gewesen, ich bin auch nicht lernfaul oder dumm. Mein Hirn setzt einfach aus, sobald ich rechnen muss. Die einfachsten Dinge.. Rückgeld an der Kasse? Fehlanzeige, mich kann man oft munter bescheißen, wenn man möchte. Ich merke es immer wieder, ich habe Blackouts, sobald ich eine Matheaufgabe im Kopf lösen muss. 12 x 7 ? Ihr anderen rechnet kurz im Kopf und habt das Ergebnis innerhalb weniger Sekunden – wenn Ihr überhaupt so lange braucht. Ich denke nicht mal darüber nach – es geht nicht. Ich versuche in mich zu gehen, versuche es. Es geht nicht. Ich fang nicht mal an, mir visuell vorzustellen, wie ich diese Aufgabe jetzt mit einem Stift und einem Blatt Papier lösen würde. Das ist unmöglich – es ist wie eine Blockade. Gleichzeitig finde ich das übrigens hochinteressant, dass das bei mir so ist 😆

Naja, eigentlich wollte ich auch nur dieses Video zeigen, weil ich das einfach nur cool finde. Ich finde es super, dass es heutzutage so viele tolle Lernmethoden gibt und die immer bekannter werden.

Update 19.05.2010: Alex Bellos hat übrigens auch einen Blog :mrgreen:

13 Comments

  • Ariana

    19. Mai 2010 at 23:47 Antworten

    Wow – ich hätte nicht gedacht, dass das funktioniert. Ich mag zwar Mathematik sehr gerne, aber wenn man es so lernen würde, würde es wahrscheinlich viel mehr Spass machen!

  • Siobhan

    19. Mai 2010 at 14:37 Antworten

    Cooler Lösungsweg und es sieht auch noch schick aus. Für die absoluten Mathelooser unter uns ( ich eingeschlossen, Mathe war auch nie mein Ding, gar nicht) eine schöne Sache. Sehr interessant.

  • Marlene

    19. Mai 2010 at 13:59 Antworten

    Wie toll ist das denn :llol:
    das ist ja genial …. war ich eben schon voll am Rechnen :mrgreen:

    LG
    Marlene

  • pashieno

    19. Mai 2010 at 11:47 Antworten

    Das ist ja toll!
    Übrigens habe ich Mathe immer geliebt 😉 – und Zahlen 🙂 – dafür habe ich keinerlei Sprachtalent…

  • Sylvia

    19. Mai 2010 at 10:58 Antworten

    Das ist ja wirklich cool, habe ich noch nie gesehen und werde es auch mal ausprobieren.
    Ich bin übrigens auch nicht der beste Kopfrechner 😉
    LG Sylvia

  • Torsten

    19. Mai 2010 at 10:31 Antworten

    boar ist das geil! und gleich hab ichs mal ausprobiert und es funktioniert echt! 56 x 32 -> 1792 geil! 🙂 und auf einmal macht das wirklich spaß 😀 sowas muss dringend an schulen gezeigt werden! auch wenn man das dann nicht wirklich anwendet (stell dir vor, du stehst an der kasse und malst erstmal rum), so weckt das doch das interesse an mathe. und auf einmal ist das nicht mehr so grau und staubig. cool!

    aso, übrigens bin ich auch keins matheleuchte. und auf sehr umständlichen wegen würde ich 12 x 7 im kopf lösen – was aber wirklich 10-15s dauert (je nach konzentrationsstand). wenn ich mir vorstelle, unsere mathe-lehrerin in der grundschule (sie war eine hexe, da war ich mir schon immer sicher!) hätte sowas mal gezeigt, dann wär ich heute sicherlich ein viel clevereres kerlchen 😀

    trotzdem danke, dass du das mal gezeigt hast. das buch kommt auf alle fälle auf meine einkaufsliste! 🙂

    viele liebe grüße
    torsten

    • taytom

      19. Mai 2010 at 10:51 Antworten

      Hallo Torsten, jetzt musste ich gerade grinsen. Ja, ich hab mir vorgestellt, an der Kasse erst mal meinen Zeichenblock auszupacken 😆
      10-15s? Joa.. ich schätze, ich bräuchte 10-15min :mrgreen:

      Habe mir das Buch auch schon mal angeschaut und bin nun am Überlegen. Es schadet ja nie, sich weiterzubilden – und sind die Dinge auch noch so banal..

  • sayuris-exile

    18. Mai 2010 at 22:25 Antworten

    Ach ja, Sayuri und die Mathematik ist auch immer so eine Sache.
    Auch wenn sich meine Noten mit einem guten Lehrer und etwas Fleiss im Abend-Gymnasium schwer gebessert haben und auch die Statistik-Sachen bestanden wurden, ist mir das Fach ein einziges Grauen.
    Und genau so wie Du es beschreibst geht es mir im Supermarkt auch oft: dann will ich schnell mal ausrechnen, was ich zahlen muss und hapere auf brutale Art und Weise bei drei Artikeln.
    Es scheint wohl einfach Menschen zu geben, die sich damit deutlich schwerer tun als andere – aber dafür können wir andere tolle Sachen besser 🙂
    Oh, und diese Methode – selbst die würde mich wahrscheinlich verwirren… Es ist ein Elend 😉

  • mohrle

    18. Mai 2010 at 21:29 Antworten

    warum wissen das die Mathelehrer nicht? Absolut genial!

  • paleica

    18. Mai 2010 at 21:27 Antworten

    mir scheint du hast deine leidenschaft für videos gefunden (= das video hat mir der herr punkt auch schon gezeigt, aber ich war sogar zu faul, mich dafür zu konzentrieren. mir gehts GENAUSO!!! ich kann einfach nicht drüber nachdenken, das war alles pure frustration. igitt.

    • taytom

      18. Mai 2010 at 22:30 Antworten

      Ach eigentlich nicht, fand das nur so faszinierend :mrgreen:

  • Lisa

    18. Mai 2010 at 20:29 Antworten

    Genau diese Methode hat uns heute auch eine Dozentin in einem Seminar gezeigt – fand ich sehr interessant. 🙂

  • dienitty

    18. Mai 2010 at 20:01 Antworten

    Ja wie geil ist das denn? Mathe frustriert mich ähnlich wie dich und ich war zu Schulzeiten nicht einmal der Rechenkönig 🙂
    Das muß ich doch gleich mal testen 😀
    lg nitty

Hinterlass mir einen Kommentar