Balkonteich!!!

Die Saison ist eröffnet :mrgreen: Gestern habe ich unseren Balkonteich neu gemacht. Letztes Jahr hatte ich zwei mini Miniteiche, dieses Jahr habe ich mir eine etwas größere Mörtelwanne (64l) geholt und habe jetzt einen tieferen und schöneren Teich auf meinem kleinen Balkon.. ich finde das ja so idyllisch. Und die Katzen? Naja.. ist halt lecker, ne? 🙄

(klick macht groß)

Das isser, mein neues Heiligtum 😆 Komplett ist er noch nicht, da ist noch Platz für das ein oder andere Pflänzchen, auch verkleiden will ich die Wanne noch, evtl. eine schöne Bastmatte oder ähnliches, da muss ich mich noch mal umschauen..

33 Kommentare

  1. Mala
    23. Juni 2010
    Antworten

    Woha, da such im im I-Net nach Tipps für Pflanzen für unseren Balkonteich und was finde ich da!?
    Einen Blog von Dir mit den Jungs!
    Klasse, danke für die Tipps, ne E-Mail kommt von mir die Tage auch noch an Euch!

  2. teppichtorpedos
    9. Juni 2010
    Antworten

    Achso, ich verstehe. 😉

  3. 30. Mai 2010
    Antworten

    Das ist aber toll und eine Überlegung wert. Danke für den Tipp!
    Lg Nine

    • 30. Mai 2010
      Antworten

      Gerne 🙂 Bin täglich auf’s Neue begeistert von meinem Teich – vor allem jetzt mit meiner Plätscherpumpe 🙂

      • 3. Juni 2010
        Antworten

        Kannst Du mir mal ein paar Infos zukommen lassen, was ich genau brauche? Finde die Idee einfach super! 😉
        Lg Nine

        • 3. Juni 2010
          Antworten

          Klar 🙂

          – einen geeigneten Behälter (Fass, Wanne, Mörtelwanne (hab ich), etc)
          – Kies oder ähnliches als Bodengrund (keine Teicherde verwenden, hat zu viel Nährstoffe für sowas Kleines)
          – Pflanzen

          Die Pflanzen solltest Du dann so gut es geht von der Erde befreien und diese durch feinen Kies austauschen, ich hab den Wurzelballen in einen Nylonstrumpf gesteckt und mit Kies aufgefüllt. Das dann wieder in den Blumentopf und fertig Klappt super und die Pflanzen gedeihen prächtig.

          Es gibt ja verschiedene Pflanzen für verschiedene Wassertiefen. Die, die am Ufer bzw. am Uferrand stehen, habe ich auf umgedrehte Blumentöpfe im Teich gestellt. Man kann leicht die verschiedenen Wasserzonen imitieren.

          Mir wurde mal gesagt, je mehr Pflanzen, in so einem kleine Teich sind, desto besser. Klar, zu voll sollte es nicht werden, aber mehr ist besser als nur eine sehr geringe Anzahl an Pflanzen. Die reinigen das Wasser besser.

          Hmmh.. was noch? Falls Du eine Seerose möchtest: Die benötigen ruhige Gewässer. Hier also von einem Wasserspiel oder so absehen. Und sonst… spazier durch die Wasserpflanzenabteilung im Baumarkt oder Gartencenter und lass Dich inspirieren. Aber Achtung: Man wird schnell süchtig 😉

          • teppichtorpedos
            9. Juni 2010

            Wie hast Du das gemacht, damit das Katzengras in der Mitte nicht im Wasser steht?

          • 9. Juni 2010

            Das ist kein Katzengras, aber: Um die verschiedenen Uferzonen zu simulieren, kann man umgedrehte Blumentöpfe ins Wasser stellen und darauf dann eben die Pflanzen.

  4. 22. April 2010
    Antworten

    Das ist ja eine total tolle Idee!
    Sieht schick aus und die Tiger haben ihren Spaß … also für jeden was dabei 😉
    Liebe Grüße,
    Sylvia

  5. 21. April 2010
    Antworten

    das sieht ja toll aus.

    das ist ne nette Anregung, denn ich bin am Überlegen, wie ich Felix kleine Freiheit denn gestalte …. sollte es doch noch einmal wärmer werden. Bei den Gräsern würde Felix genau wie deine Jungs auch knabbern 🙄

    was für Pflanzen hast du da nun genau eingesetzt? Winterhart sind die aber nicht oder?

    LG
    Marlene

    • 21. April 2010
      Antworten

      Was für Pflanzen da drin sind, habe ich ein paar Kommentare weiter unten auf Natira’s Frage geantwortet. Winterhart.. weiß ich gar nicht.. darüber habe ich noch nicht nachgedacht *lach*

  6. 21. April 2010
    Antworten

    Des is ja ein niedlicher Gartenteich :mrgreen; den Katzis scheint es ja wirklich gaaaaanz vorzüglich zu schmecken 😉 Dann können sie dir wieder so richtig schön die Bude vollkotzen 😉

    • 21. April 2010
      Antworten

      Och, nicht deswegen. Da haben sie ihre tausend Katzengras-Töpfe schon für 😆

  7. 21. April 2010
    Antworten

    Ich bin total begeistert von deinem kleinen Balkonteich!!!!!! Und die Fotos sind erst klasse!

  8. 21. April 2010
    Antworten

    Eine sehr gute Idee, solch ein Miniteich. Den hast du wunderbar bepflanzt. Leider habe ich dafür auf meinem Balkon keinen Platz, sonst würde ich dir die Idee sofort klauen. 🙂

    • 21. April 2010
      Antworten

      Es gibt ja auch so schöne kleine Behälter, in die man schön einfach ein paar Schwimmpflanzen reinlegen kann.. Hier, schau Dir dieses Bild mal an, so einen Behälter meine ich, gibt’s in jedem Baumarkt in der Pflanzenabteilung 😉

      • 21. April 2010
        Antworten

        Danke für das Bild. Das wäre genau das richtige. Ich werde mich mal umschauen 🙂

  9. 21. April 2010
    Antworten

    Der sieht aber schön aus, der Miniteich 🙂

    hast due fein hinbekommen, liebe Melli

  10. 21. April 2010
    Antworten

    Toll, das gefällt mir 🙂
    Zum Verschönern: Vielleicht kannst du auch Lackfolie (Tischedecken für draußen) nehmen? Anmalen ist bestimmt nicht so prima. Aber diese Schilfmatten sind auch klasse. Bin schon gespannt auf dein „Endprodukt“ 🙂

    • 21. April 2010
      Antworten

      Stimmt, so ne Tischdecke könnte auch nett aussehen.. wird auf meine Ideenliste gesetzt 🙂

  11. 21. April 2010
    Antworten

    Das ist ja eine tolle Idee!
    Sieht wirklich richtig klasse aus. 🙂

  12. 21. April 2010
    Antworten

    Ich finde den Mini-Teich großartig! 🙂 Vielleicht mopse ich mir in ein oder zwei Jahren die Idee und gucke mal, ob ich auch auf meinem Balkon ein Plätzchen für so etwas finde. 🙂 Und das große Katzenbild ist toll, so ein vorsichtiges Schnuppern am Gras ist bezaubernd. 🙂

  13. 20. April 2010
    Antworten

    Oh sieht das aber schön aus. Ich finde Teiche auch total klasse. Die Wasserhyazinthen hatte ich letztes Jahr auch drin, die überwucherten wie Unkraut den Teich und ich musste ständig welche rausnehmen 🙂

    LG Soni

    • 20. April 2010
      Antworten

      Oh toll, da bin ich mal gespannt, ob die in meinem Miniding auch so wuchert!!

  14. 20. April 2010
    Antworten

    Wunderbare Idee!

    Sage mir Pflanzen-Banausin doch bitte mal, was Du alles in Deinem Balkonteich eingebracht hast *neugierig schaut*!

    • 20. April 2010
      Antworten

      Da hätten wir die folgenden Pflanzen:

      Achillea ptarmica (Sumpf-Schafgarbe)
      Acorus calamus Gramineus (Kalmus)
      Mimulus ringens (Gauklerblume)
      Equisetum japonica (Teichschachtelhalm; das habe ich so banausenhaft als Bambus betitelt 😆 )
      Eloeda Densa (Wasserpest)
      Salvinia Natans (Schwimmfarn)
      Eichhornia Crassipes (Wasserhyazinthe)

      ..und eine Pflanze, von der ich den Namen nicht weiß.. dieses große grasartige Teil in der Mitte.

  15. 20. April 2010
    Antworten

    *loooooool*

    na dass nenne ich mal ne Idee, aber sind die Pflanzen nicht giftig? 😯

    die Wasserhyazinthe hab ich auch *g*

    ich hab den Miniteich ja im Innenhof, da konnen die Katzen nicht dran und einen ganz Miniteil im Garten hinterm Katzennetz

    • 20. April 2010
      Antworten

      Sie knabbern immer nur kurz am Gras – das ist nicht giftig.
      Oh schön, Du bist also auch ein Miniteich-Fan! Ich find es immer schön anzusehen, wie meine Jungs, besonders Howie, mit den Pfoten im Wasser patscht..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.