Der See im Wald

Mit diesem Bild begrüße ich Euch herzlich in meinem neuen Blog. Fühlt Euch ganz wie Zuhause, Bier und Sekt stehen im Kühlschrank, Snacks stehen da hinten auf dem Tisch und nun Füße hoch und wohlgefühlt!

PS.: Hier wird sich bestimmt noch das ein oder andere verändern.. so ganz ohne Header mag ich nicht sein, aber da bin ich noch am basteln. Also nicht wundern – ich tapeziere noch 🙂 Falls Euch irgendwas auffällt, dass was nicht funktioniert oder so, zögert nicht, raus mit der Sprache 🙂

Tag am Meer

Du spürst die Lebensenergie, die durch Dich durchfließt. Das Leben wie noch nie in Harmonie und genießt, es gibt nichts zu verbessern, nichts, was noch besser wär. Außer Dir im Jetzt und Hier und dem Tag am Meer.

(Tag am Meer, Die Fantastischen Vier)

Nun gut. Es war kein Tag am Meer, sondern ein Tag am See. Aber das muss ja keiner wissen.

Splish! Splash!

Es regnete heute. Kamera auf’s Stativ geschraubt, abgedrückt. Da die echte Welt leider nicht so schön bunt im Moment ist, hab ich etwas nachgeholfen.

Platsch!


Und schon ist’s wieder vorbei mit der bunten Welt.

 

Zack die Linse: Wasser des Lebens

Wasser des Lebens – das ist das Thema der aktuellen Woche im Projekt Zack die Linse. Auch dieses Bild habe ich heute auf dem Friedhof aufgenommen – doch widerspricht sich dieser Umständ in meinen Augen nicht mit dem Titel. Denn der Tod gehört zum Leben nun mal dazu..

Einschränkung: Es sollen keine künstlich herbeigeführte Wasserquellen benutzt werden (Bspw. Wasser in Schüsseln gefüllt o.ä.) , sondern „natürliche“ Wasservorkommen geschossen werden.

Herausforderung: Spiegelung in der Wasserquelle.