Splish! Splash!

Es regnete heute. Kamera auf’s Stativ geschraubt, abgedrückt. Da die echte Welt leider nicht so schön bunt im Moment ist, hab ich etwas nachgeholfen.

Platsch!


Und schon ist’s wieder vorbei mit der bunten Welt.

 

22 Comments

  • nussundpoint

    31. Juli 2011 at 09:30 Antworten

    Weiß gar nicht warum ich nicht eher kommentiert hatte… ich finde alle Fotos spitzenklasse.

    Der Point.

  • Wortteufel

    26. Juli 2011 at 21:53 Antworten

    Großartige Bilder!

  • Habakuk

    25. Juli 2011 at 20:39 Antworten

    Ich mag ganz gerne, dass du mit dem üblichen Glaubenssatz gebrochen hast, dass regnerische Tage trüb, grau und langweilig sind. Dabei ist Regen etwas unglaublich faszinierendes. Genau diese Erfahrungen habe ich eben erst wieder gemacht, dank einem kleinen Kind, das dem Regen ohne Vorurteile begegnet ist. (Wenns dich interessiert, dann guck doch bei mir unter dem Titel „Jeder Regentropfen ist ein Kuss vom Himmel“ 😉 Ich freu mich auf weitere Bilder von dir.

    cheers
    Roland

  • paleica

    24. Juli 2011 at 18:15 Antworten

    LOVE it. eigentlich wollte ich wassertropfen für das aktuelle gds aber ich hab null plan wie ich diese schärfe auf den richtigen fokus bekomme. wie hast du das nur gemacht??

    • taytom

      28. Juli 2011 at 12:27 Antworten

      Ca. 300 Aufnahmen 😉 Hab es mit offener und mit geschlossener Blende probiert, f/3.2 war dann irgendwie passend. Hätte sie aber wohl noch weiter schließen sollen, dann wären die Tropfen unten auch schön scharf geworden.

      • paleica

        28. Juli 2011 at 16:33 Antworten

        aaahja, ich verstehe. mir fehlt zu sowas einfach immer, immer, IMMER die geduld ))))):

  • Terragina

    23. Juli 2011 at 19:14 Antworten

    Die Bilder sind fantastisch, liebe Melli – ganz toll! Gerade das Farbspiel gefällt mir auch so gut. Hach ja…. trotzdem darf die Sonne wieder kommen!

    Ich schicke Dir viele liebe Grüße am Wochenende,

    Kerstin

  • Natira

    23. Juli 2011 at 14:42 Antworten

    Ich finde ja die Farbspiele auf den ersten Bildern wunderschön!
    Regelrecht genial finde ich aber das letzte Foto, in welchem die Wellenbewegung von Dir eingefangen wurde.
    Liebe Grüße!

  • Lexi

    22. Juli 2011 at 12:31 Antworten

    Sehr schick 🙂 das Sauwetter hat doch auch was, wenn man es ins richtige Licht rückt 😉

  • Frau Doktor

    22. Juli 2011 at 10:01 Antworten

    Das war je eine super Idee 😉 nur bei mir regnet es durch, das finde ich nicht so toll und unser Vermieter ignoriert das. Jetzt sind zumindest Eimer untergestellt und es macht splisch, splasch 🙁

  • Fotokünstlerin

  • Padraice

    21. Juli 2011 at 23:40 Antworten

    Ahhh, so schön kann Regen sein 🙂
    Ob nun bunt oder unbunt, die Fotos sind alle toll!

  • Matze K.

    21. Juli 2011 at 22:24 Antworten

    Boah sind die Bilder klasse. Habe das auch schon oft probiert aber leider nie so hinbekommen.

  • Pienznaeschen

    21. Juli 2011 at 22:05 Antworten

    Ich mag ja kein Regenetter, aber Deine Bilder entschuldigen einen Regentag, die sind nämlich sehr sehr cool geworden!

  • ute42

    21. Juli 2011 at 20:53 Antworten

    Genau so sieht es bei uns auch aus, nur kann ich das nicht so schön fotografieren wie du 🙂

  • kruemel

    21. Juli 2011 at 19:58 Antworten

    Toll!

  • Sayuri's Exile

    21. Juli 2011 at 19:55 Antworten

    Ich liebe es, wenn Du solche Sachen machst! <3
    Grossartig!

  • Silke

    21. Juli 2011 at 19:47 Antworten

    Sehr cool! Besonders das erste flasht!!!

  • markus

    21. Juli 2011 at 19:42 Antworten

    super, vor allem das 2.! wie hast denn genau den moment erwischt? 200 aufnahmen? 🙂
    ciao markus

  • Winterkatze

    21. Juli 2011 at 19:27 Antworten

    Ich muss gestehen, so grau in grau finde ich den Regen am schönsten. In der Realität ebenso wie auf Fotos … 🙂

  • Saxi

    21. Juli 2011 at 19:26 Antworten

    Bunt oder nicht – es hat sich gelohnt, die Kamera aufs Stativ zu schrauben – definitiv. Freue mich, wieder Fotos sehen zu dürfen und hoffe auf mehr! Yeah & Hell!

Hinterlass mir einen Kommentar