Istanbuls Katzen

Ich denke, es wundert sich keiner, der mich bzw. meinen Blog schon etwas länger kennt, dass ich natürlich auch einen eigenen Katzenbeitrag veröffentliche 😀 Denn Istanbul hat viele Katzen. Sehr, sehr viele. Mein armer Freund, ständig musste er stehen bleiben, weil seine Freundin mal wieder auf dem Boden kniete und alle Katzen um sich scharte. Tja.. Catwoman in Istanbul, wie hier am 1. Tag gesehen.. damit meinte man bestimmt mich 😉

Los geht’s.Continue Reading

Istanbul – Tag 3

Wie schnell so ein Wochenende doch vorbei ist. Das letzte Mal im Hotel gefrühstückt, ein bisschen wehmütig die Koffer gepackt und unten im Hotel abgestellt (unser Flug ging erst am Abend, wir hatten also noch den ganzen Tag Zeit). Wir sind Richtung Taksim-Platz gelaufen. Wieder eine völlig andere Ecke Istanbuls, wunderschön und im Vergleich zu den Vortagen recht ruhig.Continue Reading

Istanbul – Tag 2

Den 1. Mai haben wir überlebt. Am 2. Mai wachten wir etwas zerstört auf, der gestrige Wein war zu gut, genossen wieder ein wunderbares Frühstück bei strahlendem Sonnenschein auf der tollen Dachterrasse des Hotels und machten uns auf den Weg. Gleicher Weg wie gestern, am Galataturm vorbei (oh Wunder, da standen nun schon morgens viele Menschen in einer Schlange und wollten hoch) – schön sah er aus bei dem Wetter.Continue Reading

Istanbul – Tag 1

Da war es nun also so weit und ein jahrelanger Traum wurde endlich wahr – ich war in Istanbul! Gelandet sind wir am 30.04. spät in der Nacht auf der asiatischen Seite auf dem Flughafen Sabiha Gökçen. Unser Fahrer holte uns wie versprochen ab und brachte uns in einer rasanten Fahrt in unser Hotel im Stadtteil Beyoğlu.

Den nächsten Tag, der Flug und die etwas unruhige Nacht (Beyoğlu ist laut) steckten uns noch in den Knochen, begannen wir mit einem tollen Frühstück auf der Dachterrasse unseres Hotels und wurden mit einem grandiosen Ausblick über die Stadt belohnt, bei dem ich ein paar Tränchen der Rührung verdrücken musste (nicht zum letzten Mal an diesem Wochenende) 😀 Continue Reading

Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht

..oder wie das heißt. Bin nicht so der Karnevalist. Was nicht daran liegt, dass ich Fasching grundsätzlich doof finde, sondern eher daran, dass man hier in Frankfurt kaum etwas mitbekommt. Also war ich tatsächlich ein klitzekleines bisschen überrascht, als wir am Sonntag nach Mainz fuhren und die ganze Stadt voller Narren war. War also nix mit Sightseeing – macht aber nix, war trotzdem lustig und ich hab auch mal die Kamera in die Hand genommen und geknipst! WHOOP! WHOOP! 😀Continue Reading