Gefärbte Schnecks und falsche Katzenhaltung

Letzte Woche musste ich doch sehr lachen. Lest Euch mal den letzten Kommentar (die letzten Kommentare sind immer an oberster Stelle an) in meinem Artikel über die Reptilienbörse im März an: *klickt hier*

Die Person hat leider nicht mehr geantwortet – so weiß ich bis heute nicht, ob dieser Kommentar tatsächlich ernst gemeint war.

Dazu habe ich aber gerade die Woche auch lustige Bilder gemacht.. meine Katzen zwingen mich ja quasi dazu, sie in Kisten, Körben, Schränken oder eben Terrarien zu halten, sie wollen es doch nicht anders *lach*

Schaut:

Und schaut, wie schön gefärbt das kleine Schneckchen inzwischen ist.. noch immer viel, viel, VIEL zu klein – aber deshalb nicht weniger schön 🙂

22 Comments

  • paleica

    4. Mai 2010 at 08:46 Antworten

    hihihi süß!

  • Nicole

    30. April 2010 at 12:52 Antworten

    Besser ’ne Katze im Schrank als ’ne Schnecke auffer Blume?
    😉

    • taytom

      30. April 2010 at 12:54 Antworten

      😆 Beide fressen Dinge an.. ich glaub, da nehmen sie sich alle nich viel

      • Nicole

        30. April 2010 at 12:58 Antworten

        Deine Katzen fressen Dinge an? Ich dachte, das machen nur Hunde 🙂

        • taytom

          30. April 2010 at 13:03 Antworten

          Na, neben Pflanzen werden auch Dinge wie Finger, Fußzehen, Ellbogen und Waden angefressen.. 😆

  • pashieno

    30. April 2010 at 12:36 Antworten

    Die Bilder schauen so aus, als könntest Du selten was machen, ohne dass Deine Jungs es genau begutachtet habe 😉

    Das Bild von Deinen Schnecklein ist toll… und dann fällt mir gerade ein, dass ich bei Dir noch kein Bild von Deinen restlichen tierischen Bewohner gesehen habe… oder habe ich da was verpasst?

    • taytom

      30. April 2010 at 12:41 Antworten

      Ist das nicht das schwere Los aller Katzenhalter? *lach*

      Oh doch, Heike, es gibt hier eigentlich Bilder vom ganzen Zoo. Ich hab ja auch eine Seite „Meine Kater und der tierische Rest“, dort geht’s auch um die Skorpione, Tausendfüßer und eben die Schnecken. Und in den Kategorien finden sich auch „Die Schnecken“ und „Die Skorpione“. Nur die Füßer haben noch keine eigene Kategorie, Bilder von denen gibt es aber auf der genannten Seite zu sehen.

      • pashieno

        30. April 2010 at 13:13 Antworten

        OK – ich habe sie gefunden (anscheinend war ich nur blind…)

  • Kerstin

    30. April 2010 at 10:57 Antworten

    Klasse Fotos haste wieder gemacht, Melli, die beiden Katerchen sind aber auch wirklich ganz besonders neugierig. Und Du immer schön brav mit dem Fingerchen am Auslöser – fein fein!

    Das Knubbelchen hat sich wirklich schön gemausert, das Häuschen ist total schön!

    Hast Du eigentlich schon mal eine Vogelvoliere ausprobiert für die Katzenhaltung? Aber wäre ja auch doof, da würden ja reihenweise die Stängelchen durchbrechen…. 😆 Oder bau` ihnen mal ein Hamsterrad… das finden sie bestimmt auch total genial…

    Über manche Kommentare kann man sich einfach nur wundern, aber ich kann mir eigentlich auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Kommentarschreiber das ernst gemeint hat….

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

    • taytom

      30. April 2010 at 11:10 Antworten

      Na, so ein Laufrad für Katzen gibt es ja tatsächlich :mrgreen: *Klick hier* und *hier* und hier ein Video eines selbstgebauten Rades *klick*

  • fellknaeul

    30. April 2010 at 10:39 Antworten

    Ich lach mich hier grad kringelig 😆 das war doch bestimmt ein Scherz mit dem Kommentar oder eher Eigenwerbung *g*

    die Bilder sind herrlich, das muss ja total interessant sein für deine Fellnasen 😀

    das Schneckchen ist ech süß

  • Winterkatze

    30. April 2010 at 10:09 Antworten

    Also, ich sehe da einen klaren Fall von Tierquälerei! Wo bleiben die bequemen Decken in den Schränken, das Spielzeug in den Kartons und natürlich der freie Zugang zum Terrarium?! Tsts, deine armen Katzen müssen ja nur mit dem nötigsten auskommen und ich möchte wetten, dass du nicht einmal die Sockenschublade ständig für die offen stehen lässt! 😉

    Wieder einmal wunderschöne Fotos von deinen bezaubernden Plüschpopos – und das Schneckchen fasziniert mich wirklich. 🙂

  • Sylvia

    30. April 2010 at 08:11 Antworten

    Ne also weisste Melli, über deine Katzenhaltung müssen wir uns aber wirklich mal ganz ernsthaft unterhalten. Das ist ja wirklich alles andere als artgerecht :mrgreen:
    Und die kleine Schnecke ist total knuffig 🙂
    Liebe Grüße,
    Sylvia

    • taytom

      30. April 2010 at 09:11 Antworten

      :mrgreen: Ja, da unterhalten wir uns mal drüber *g*

  • Natira

    29. April 2010 at 20:36 Antworten

    Ich habe mich schon gefragt, wie es Knubbelchen geht!

    Wer braucht schon Aquariums, wenn er Wassereimer hat, Schubladen und Schränke 😀

    Es erstaunt mich auch immer wieder, wie schmal sich Katzen machen können, um sich irgendwo hineinquetschen zu können (z.B. in ein Regalfach zwischen Reciever und dem Zwischenraum bis zur Decke, der so hoch ich wie der Reciever selbst *g*)

    • taytom

      29. April 2010 at 21:14 Antworten

      Oh ja 😆 Am lustigsten ist’s dann immer, wenn sie versuchen, wieder aus ihrem „Versteck“ herauszukriechen :mrgreen:

      • natira

        30. April 2010 at 12:26 Antworten

        eigentlich ist es ja wirklich kein wunder, daß dann so lustige yoga-fotos auftauchen,oder?

  • ute42

    29. April 2010 at 19:46 Antworten

    Der Minischneck ist niedlich 🙂 Herrlich, wo sich deine Katzen überall aufhalten. Sag mal, hältst du wirklich keine Katzen im Aquarium? 🙂 🙂

    • taytom

      29. April 2010 at 19:54 Antworten

      Nein, ich finde Pappboxen sind viel besser geeignet. Kann man besser mal austauschen und mitnehmen.

  • mrs. steph

    29. April 2010 at 19:34 Antworten

    Deine Schnecken faszinieren mich immer wieder, deine Miezen ja sowieso 😉 Und ich glaub der Kommentator hat das nicht ernst gemeint, wollte nur Werbung machen 😉

Hinterlass mir einen Kommentar