Wo bist Du nur?

Getragen hast Du mich lange Jahre, über Stock und Stein, durch Wälder und über Felder. Warst mir immer ein treuer Freund, auf Dich verlassen konnt ich mich immer. Hast auf mich gewartet, überall und zu jeder Zeit. Ob die Sonne Dein schwarzes Metall erhitzte oder Regen und Kälte Dir zusetzten.

Mein treuer Freund, gerade haben wir die neue „Saison“ eröffnet, was haben wir uns gefreut, als ich Dich nach langen und kalten Wintermonaten endlich wieder aus dem Keller holte. Wir sausten die Straßen entlang, perfekt aufeinander eingestimmt.

Soll das jetzt tatsächlich so ein plötzliches Ende haben? Abholen wollte ich Dich vorhin, nach einem langen Tag im Büro. Ich habe mich so gefreut, mit Dir heimzufahren und dabei so schön „abzuschalten“, konnte es kaum erwarten.

Doch Du warst nicht da. Fort bist Du. Verschwunden. Irgendein besch* Junkie meinte wohl, Dich mir wegnehmen zu müssen. Trotz Schloss. Trotz Überwachungskamera (die natürlich zu diesem Zeitpunkt nicht auf Dich gerichtet war). Wo bist Du nur? Was machen sie mit Dir? Behandeln Sie Dich gut? Dich und all die neuen Dinge, die ich Dir kaufte?

Ich vermisse Dich, Tränen habe ich vergossen.. komm doch zurück zu mir.. mein geliebtes Fahrrad…

19 thoughts on “Wo bist Du nur?

  1. Das lese ich ja jetzt erst… och mensch, da würde ich mich aber auch schwarz ärgern. Meinem Töchterchen ist am vergangenen Wochenende der i*Pod gestohlen worden… das Kind hatte leichtsinnigerweise die Handtasche offen neben sich stehen im Einkaufszentrum. Gemein, so gemein! Aber ich hoffe, sie lernt draus, dass wir in einer gefährlichen Welt leben, in der man bzw. frau wirklich doppelt und dreifach auf seine Sieben-Sachen aufpassen muß 🙁

    Lass` Dich mal drücken und liebe Grüße,

    Kerstin

    1. Ach Du meine Güte, der i*Pod!! Ich stell mir das grad vor – ich wäre wohl hysterisch umhergeirrt. Ach die Arme.. klar, leichtsinnig.. Trotzdem nicht weniger schlimm, richte ihr mal mein Beileid aus, ich heul ja schon fast beim Gedanken daran!!

      Liebe Grüße an Dich und Deine Tochter – und natürlich den Rest Deiner Familie!
      Melli

    1. Nein :-/ Ich habe nicht mal meine Rahmennummer gehabt.
      Das würde hier also nichts bringen. Ich weiß jetzt aber, dass ich dringend eine Hausratversicherung INKL. Fahrrad brauche 🙄 Wozu so ein Klau alles gut ist – mein neues Rad (habe seit dem WE ein neues – gebrauchtes – Fahrrad) ist zwar optisch nicht so der Bringer, aber was die Sicherheit angeht, toppt es mein „altes“ um Längen, die Bremsen sind zB superklasse!

  2. 😯 ach nein, das gibt es doch jetzt wirklich nicht ……Das tut mir total leid liebe Melli, so eine K….e was sind das nur für Idioten die so etwas tun ? So etwas ist das aller aller Letzte…
    Dich mal feste tröst und in den Arm nehm…..

    1. Natürlich nicht *lach* Oder.. ähm.. hmmh, gute Frage eigentlich?! Eine Hausratv. habe ich, aber ist da das Fahrrad mit drin? Da werd ich doch gleich mal gucken müssen.. aber ich glaube nicht, das hätte ich ja bestimmt explizit erwähnen und sicher auch beschreiben müssen, oder?

      1. Je nachdem, manchmal sind diese Hausratsversicherung so umfangreich, daß auch das Fahrrad mit drin ist, manchmal fragt der Versicherungsvertreter, manchmal der Kunde … Wenn Du über eine nachdenkst, schau Dir die Sonderregelungen beim Fahrraddiebstahl genau an, die sind streckenweise so hm unglücklich, daß sich dieser „Zusatz“ nicht lohnt (z.B. habe ich schon gesehen, daß die Versicherung nicht eintritt, wenn Fahrrad nicht in einem abschließbaren Keller untergebracht ist! Sinnig, da es ja mit höherer Wahrscheinlichkeit gerade woanders geklaut wird, hmpf).

          1. Menno, Deins, ihres … kann man nicht Fahrräder so bebasteln, daß sie im angeschlossenen Zustand jedem einen seeeehr schmerzhaften Elektroschock verpassen, der sich nicht mit dem passenden Schlüssel nähert…

  3. ach wie schade 🙁 ich verstehe, dass Du traurig bist – sowas Fieses…
    ich hoffe, du findest nochmal einen so guten Freund, nachdem Du diesen Verlust überwunden hast.
    es ist zwar nicht so wahrscheinlich – aber vllt findet er ja irgendwie den Weg zurück zu Dir.
    Liebe Grüsse,
    Sayuri

    1. 😥 Und das auch noch, wo das der einzige Sport ist, den ich gern gemacht habe.. es war so praktisch.. mein täglicher Sport war mein Büroweg, eine Stunde radeln – toll.. und nun? 😥 Hab schon gesagt, dass ich jetzt zwei Räder brauche. Ein gutes, für meine „privaten“ Radtouren und ein „billiges“ für den Büroweg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.