Ein rosarotes Moleskine

…lag heute in meinem Briefkasten. Ich habe mich ja vor einiger Zeit bei Birgit gemeldet, dass ich mithelfen möchte, ihr rosarotes Moleskine zu füllen.. Heute kam es endlich bei mir an..

Falls das jemand von Euch liest, die schon mitgemacht haben: Lose in dem Umschlag lag ein kleines gestricktes Etwas (möchte nicht verraten was, soll ja für Birgit eine Überraschung sein) – man kann so nicht zuordnen, von wem das kommt. Wenn mir das jemand per Mail schreiben könnte, wäre das phantastisch, dann könnte ich es auf der enstsprechenden Seite befestigen).

Jetzt werde ich mir erst mal Zeit nehmen und das Moleskine mit meinen Wünschen füllen und dann die Person nach mir anschreiben und um ihre Adresse bitten… außerdem frage ich mich aber schon eine ganze Weile, was bei Birgit los ist. Sie hat seit Ende April keine neuen Beiträge mehr verfasst, was ist bei ihr los? Weiß das jemand? Ich kenne sie nicht wirklich, deshalb traue ich mich nicht, ihre Telefonnummer über die Auskunft zu erfragen um mal anzurufen (sofern sie hinterlegt ist), im Impressum steht ihre Adresse. Ich hoffe, von Euch weiß jemand Bescheid…

11 Comments

  • tonari

    17. Juli 2010 at 20:00 Antworten

    Hast Du eine Ahnung, wo das Moleskine jetzt steckt? Dein Beitrag ist der letzte, den ich finden kann.

    • taytom

      17. Juli 2010 at 21:22 Antworten

      Es ist immer noch bei mir, weil sich weder die Organisatorin noch die Person nach mir auf meine Mails meldet. Ich habe zudem noch Mails an verschiedene Teilnehmer geschickt, keiner weiß, was bei Birgit los ist, ob ihr was passiert ist (was ja meine Befürchtung ist 🙁 )

      Habe mir schon überlegt, das Buch zurück an Birgit zu schicken. Oder ich überspringe die Person nach mir und schreibe die übernächste Person an. Alles doof 🙁

      • tonari

        22. Juli 2010 at 09:47 Antworten

        Ich habe sie versucht über Facebook anzusprechen. Auch dort keine Reaktion.
        Hast Du die Holländerin schon versucht zu kontaktieren, die nach Dir auf der Liste steht? Danach kommt Chinomso, deren Adresse ich zufällig habe.

        • taytom

          22. Juli 2010 at 09:59 Antworten

          Ja, die Holländerin habe ich kontaktiert – habe in einem Beitrag in die Kommentare geschrieben, eine E-Mail-Adresse habe ich da leider nicht gefunden.

  • Wortman

    24. Juni 2010 at 06:10 Antworten

    Schön, dass es bei dir angekommen ist 🙂
    Hab das Buch schon vermisst.

    Du hast Mail 😉

  • paleica

    21. Juni 2010 at 21:22 Antworten

    ich weiß auch nicht was mit ihr los sein könnte – ich kenne sie gar nicht. aber die idee mit dem moleskine ist ja wundertoll!!!

    • taytom

      21. Juni 2010 at 22:32 Antworten

      Mache mir wirklich Sorgen. Werde morgen mal bei ihr stöbern um so evtl enge Blogfreunde von ihr zu finden.

      • paleica

        21. Juni 2010 at 22:57 Antworten

        das ist süß von dir. und bestimmt eine gute idee. normalerweise meldet man sich ja doch irgendwie ab wenn man soooo lange ncihts postet…

  • Frau Kunterbunt

    18. Juni 2010 at 23:51 Antworten

    😳 Wenn ich jetzt schreibe “ ich habe keine Ahnung was eine Moleskine ist “ denkst DU dann ich bin ein bisschen Bluna ?
    Aber ich habe wirklich keine Ahnung was das ist, oder was es bedeutet *schäm* ich habe noch nicht einmal den Namen jemals gehört….

    • taytom

      19. Juni 2010 at 16:39 Antworten

      😆 Ein Moleskine ist ein legendäres Notizbuch, google mal danach 😉

      • Frau Kunterbunt

        19. Juni 2010 at 18:04 Antworten

        Danke schön liebe Melli…. Ist ja echt peinlich, aber auch ich weiß nicht alles auch wenn ich schon steinalt bin *göööhl*
        Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende

Hinterlass mir einen Kommentar