Tassen-Challenge: Tasse 4 und 5

Hier ist meine 4. und meine 5. Tasse für Frau Kunterbunt’s Tassen-Challenge. Die weiße Tasse mit dem roten Herz ist – wie soll es auch anders sein 😆 – aus dem IKEA und war ein Geschenk meiner Mama.

Der Schutzengelbecher ist auch ein Geschenk gewesen.. von wem, weiß ich gar nicht mehr 😳

9 Comments

  • He.ute

    18. Juli 2010 at 11:03 Antworten

    Die Schutzengeltasse besitze ich auch, habe ich ebenfalls geschenkt bekommen 🙂 Und die ist im Winter für heißen Tee ideal 😉 Die andere sieht auch sehr schön aus.

  • SabineLi

    16. Juli 2010 at 07:56 Antworten

    Beide sind sehr schön.
    Die untere hatte meine Frau mit in die Ehe gebracht, leider ist die Tasse dann eines Tages kaputt gegangen.
    LG und ein schönes WE!
    Sabine

  • Marlene

    13. Juli 2010 at 16:20 Antworten

    🙂 Beide Tassen sind schön, obwohl ich die mit dem Herz noch schöner finde 🙂

    LG

  • Frau Fröhlich

    13. Juli 2010 at 09:36 Antworten

    Wunderschöne Tassen … alle beide. Könnte nicht sagen, welche mir besser gefällt 🙂

  • Stefanie

    13. Juli 2010 at 08:39 Antworten

    Die Herzchentasse ist ja zum Verlieben, wunderschön 🙂
    Ich muss auch mal knipsen….

  • Frau Kunterbunt

    12. Juli 2010 at 09:46 Antworten

    Tolle Tassen sind das Melli,
    vor allem suuuper präsentiert DANKE SCHÖN 😉

    LG Alex

  • paleica

    12. Juli 2010 at 08:28 Antworten

    sehr schöne tassen! vom bild her gefällt mir aber ganz eindeutig das obere besser, warum kann ich dir nicht sagen, vielleicht, weil das herz ruhiger wirkt auf dem etwas unruhigeren hintergrund.

  • Malina

    11. Juli 2010 at 16:25 Antworten

    Ey Du, sag‘ mal, schreibst Du da gerade über mich!?
    Es ist total lustig: Meine Mama hat mir nämlich die selbe Tasse geschenkt, die Dir Deine liebe Mama geschenkt hat. Verrückt, was!?

    Den Schutzengelbecher find‘ ich herzallerliebst 😉

    LG
    Malina!

    • taytom

      11. Juli 2010 at 16:30 Antworten

      Die eignet sich aber auch gut zum Verschenken, was? :lol;

Hinterlass mir einen Kommentar