19 thoughts on “scheißegal

  1. Wie genial ist das denn bitte? Ein toller Schnappschuß!

    Sowas habe ich auch noch nicht gesehen, aber absolut nachvollziehbar und eine wirklich tolle Idee. Hier im Stadtteil haben sie ja für die Pferdeäpfel so Tonnen aufgestellt – ich habe nur keinerlei Ahnung, ob diese auch benutzt werden? Die Äpfel liegen trotzdem in regelmässigen Abständen am Wegesrand oder auch gerne mal mitten auf der Strasse *örks*

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

    1. Fand das gestern auch sehr witzig. Ich muss aber immer sagen, dass mich Pferdeäpfel irgendwie nie stören – gut, Sandy (unsere Goldie-Oma, die letztes Jahr gestorben ist) hat die Teile immer zum fressen gern gehabt (im wahrsten Sinne des Wortes *lach*) , aber das stört mich irgendwie gar nicht. Hundehaufen übrigens auch nicht – zumindest nicht auf Feldwegen.

  2. ich lach mich hier auch gerade scheckig und finde es ziemlich gut.
    rege mich darüber auch immer so auf – es ist einfach fies, da rein zu treten. verstehe auch nicht, wie man das zulassen kann – immerhin kann es doch auch die gassi-geher erwischen, oder?
    die hundebesitzer, die ich so kenne, nehmen aber immer brav ihre beutelchen mit 😀

  3. … ich krieg das breite Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht 🙂
    hoffentlich kann ich jetzt einschlafen …

    Dann zähl ich halt Fähnchen anstatt Schäfchen :mrgreen:

    Bis bald
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.