Schade…

…dass man so wenig von „Unser Star für Oslo“ gehört und gelesen hat; nur immer mal wieder irgendwo.. Gerade das Finale am Wochenende war doch hervorragend. Da standen zwei Mädels auf der Bühne, die alle drei Songs fehlerfrei abgeliefert haben, die jedem dieser Songs ihre eigene Note gegeben haben, die völlig ohne Kitsch und Klimbim auskamen, die authentisch waren und sich nicht durch große Brüste oder kurze Kleider behaupten müssen und bei denen vornehmlich ihre Stimme im Vordergrund stand. Schade, dass eine Jury, die korrekt bewertet und nicht unter die Gürtellinie zielt scheinbar als langweilig angesehen wird.

Anders kann ich mir nicht erklären, warum der Hype um „Unser Star für Oslo“ im Vergleich zu „DSDS“ so extrem gering war. Schade. Wirklich schade. Habe mich mal wieder gefragt, warum ich mal so begeistert von DSDS war. Scheinbar kommt das Vorführen von Menschen in den Castings echt gut an 😈 Aber wenn’s dann um wirkliches Talent geht, sieht’s da ganz schnell anders aus. In der aktuellen DSDS-Staffel ist der einzige, der gut singen und eine gute Show abliefern kann, Menowin. Ja, das gebe ich zu. Aber der Rest ist unterirdisch. Ich habe am Samstag mal reingezappt und war ehrlich entsetzt. Wieso kommt ein sogenannter „Checker“ so weit? Wo ist seine Stimme? Hab ich was an den Ohren? Aber das ist das, worauf es bei RTL und DSDS ankommt. Eine gute Show müssen die Kandidaten abliefern, der Gesang kommt an zweiter oder dritter Stelle. Wenn ich so an die letzten Staffeln denke.. ja, Gesang ist tatsächlich nicht das Wichtigste bei DSDS. Aber hey, sie suchen ja auch keinen Sänger, sie suchen einen „Superstar“.

19 Comments

  • Frau Fröhlich

    17. März 2010 at 08:38 Antworten

    Ach Melli, mir gehts wie dir … ich persönlich habe USFO von Anfang bis Ende verfolgt und war von der Quali der Teilnehmer sowas von angetan. Kein Vergleich zu DSDS … aber da zählt anscheinend wirklich etwas anderes.

    Lena war von Anfang an meine Favoritin. Sie hatte zwar nicht die beste Stimme von allen, aber das allein zählt auch nicht. Mindestens genauswo wichtig sind Ausstrahlung und Bühnenpräsenz und da war sie mit Abstand die beste.

    Sie wird beim EVSC zwar nicht gewinnen, aber mit ihr werden wir wohl mal wieder was weiter vorne landen als die letzten Jahre … da bin ich sicher 🙂

    Wir gucken den EVSC regelmäßig … wenn auch, weil uns teilweise die Beiträge belustigen, das muss ich ja zugeben :mrgreen: … außerdem eröffnen wir in inzwischen jahrelanger Tradition jedes Jahr im Kreis guter Freunde an diesem Tag die Grillsaison und gucken dabei den EVSC und ich freue mich auch dieses Jahr wieder sehr darauf 🙂

    • taytom

      17. März 2010 at 08:49 Antworten

      Da habt Ihr aber eine schöne Tradition ins Leben gerufen.. gefällt mir 🙂

  • Nine

    16. März 2010 at 21:08 Antworten

    Huhu!
    Ich bin weder Fan von DSDS noch von „Unser Star für Oslo“, dennoch muss ich sagen, dass die Gewinnerin für mich absolut nicht singen kann. Ich kann einfach nicht verstehen, wie Jemand glauben kann, dass diese Person für unser Land gewinnen kann?
    Sorry, aber kein Wunder, dass Deutschland nie was reisst, wenn die Auswahl so ausfällt…
    Lg Nine 😉

    • taytom

      16. März 2010 at 21:38 Antworten

      Singen konnte der letztjährige Grand Prix-Sieger für mich übrigens auch nicht 😆 Das war ein Gejaule, hilfe, fällt mir grad ein.

      Ich glaube nicht, dass D jemals wieder siegen wird, egal wen wir schicken.

  • bigi

    16. März 2010 at 12:35 Antworten

    Gestern war sie bei RAAB
    heute Früh im MoMa
    UND

    HEUTE ABEND; DIREKT VOR DER TAGESSCHAU AUF ARD
    zeigen sie Lenas Video Satelit

    Liebe Grüße bigi

  • Tine

    16. März 2010 at 06:50 Antworten

    Naja, dafür finde ich es tröstlich, dass die sogenannten „Superstars“, die bei DSDS gecastet werden, nach einem einzigen Album wieder von der Bildfläche verschwinden. Klar, die ganz durchgeknallten schaffen es noch einmal in die BILD oder kommen mit „Sommerhits“ daher, aber meistens war es das dann auch.

    • taytom

      16. März 2010 at 06:52 Antworten

      …Thomas Godoj’s drittes Album kommt jetzt übrigens bald – ich werd’s mir wohl wieder kaufen. Thomas ist für mich ne Ausnahme bei DSDS gewesen, ich liebe seine Musik…

  • Frau Pilz

    15. März 2010 at 22:50 Antworten

    Juhu Melli, ich bin auch wieder da, wenn auch nur halb, aber wenigstens etwas!
    Im letzten Jahr, als ich zur Kur war, wurde ich mit DSDS angesteckt. Allerdings hat mir der Name „SUPERSTAR“ nie so richtig geschmeckt. (kleinesministernchen wäre wohl in meinen Augen angebrachter) aber naja. Ich bin auch nicht der fanatische Verfolger, wenn ich mal eine Folge oder zwei verpassen sollte, geht die Welt nicht unter. Der Frau Kunterbunt gebe ich natürlich auch recht, die Menschen wollen unterhalten werden. Mit der Presse ist das ja das Gleiche, wenn täglich keine Horrormeldungen „BREITGESCHRIEBEN“ werden, ist es uninteressant. Schlimm find ich nur, wenn es einem kleinen Hanswurscht wirklich nicht gut geht, kümmert sich auch kein Schwein darum.
    Aber wir können das heutzutage auch nicht ändern, wir können nur versuchen, uns an dem bissel was wir haben zu erfreuen. Auch wenn der Popo oft voller Tränen hängt.
    Es grüßt dich ganz lieb
    die Frau Pilz

  • Marlene

    15. März 2010 at 22:23 Antworten

    Ich weiß schon weshalb ich mir so etwas nicht anschaue :mrgreen:

    😉

    LG

  • bigi

    15. März 2010 at 20:28 Antworten

    HiHi, sei froh, dass du die Eine oder den Anderen nicht mitbekommen hast, der vorher schon rausgeflogen ist. Da waren echt Schlechte bei!
    USOF – ich unterschreibs! Auch wenn ich es sehr bedauerlich finde, dass Lena nicht mit Mr. Curiosity antreten kann. Alles in allem wünsche ich Lena – und ich kann es mir auch sehr gut vorstellen, dass sie einen guten Platz in den TopTen bekommt. Weit oben wird es sicher nicht sein – aber dieser Beitrag ist um ein Vielfaches besser als alles, was Deutschland in den letzten eineinhalb Jahrzehnten abgeliefert hat (ausgenommen vielleicht Max Mutzke – da mochte ich das Lied).
    Liebe Grüße bigi

  • Winterkatze

    15. März 2010 at 14:30 Antworten

    Es gibt schon einen Grund, warum ich inzwischen kaum noch den Fernseher anschalte – oder wenn, dann läuft bei uns eine Videospiel oder eine DVD …

    DSDS gucke ich gar nicht mehr, ich hatte bei der zweiten Staffel (zumindest glaube ich, dass das die zweite war) mal reingeguckt und erstaunlicherweise anfangs auch immer irgendwann mitbekommen, wer gewonnen hatte, aber das Niveau hat mir einfach nicht gefallen.

    USFO hingegen haben wir dieses Jahr recht aufmerksam verfolgt, nicht jede/n Sänger/in hat mir wirklich gefallen, aber auch mir hat es zugesagt, dass es nicht um die Person, sondern um das Können ging. Inzwischen habe ich sogar ein wenig Hoffnung, dass Deutschland dieses Jahr in Oslo nicht auf einem der letzten Plätze landet. Das Mädel hat einfach eine wunderbare Ausstrahlung, eine interessante Stimme und eine sehr individuelle Präsentationsweise für ihre Songs. Mir hat es gefallen!

    Der Mangel an Interesse lässt sich meiner Meinung nach auf zwei Punkte zurückführen: Der Eurovision Song Context war lange Zeit eine Veranstaltung, die zu langweilig war, um noch Interesse zu wecken, dann eine Ort, an dem sich seltsame und talentfreie Wesen versammelten und zuletzt kam dann das Gerücht auf, dass sich die osteuropäischen Länder eh nur die Punkte zuschieben. Ich glaube, dass diese Entwicklung nur die hartnäckigsten Zuschauer nicht abgeschreckt hat. 😉

    Und was USFO angeht, so ist da immer noch der Faktor Stefan Raab, der auch nicht für jeden erträglich ist (und ganz ehrlich, die restliche Jury fand ich auch in der Regel viel zu wenig kritisch!). Ich zumindest habe nach dem Song immer den Ton leiser gestellt und meine Nase wieder in einem Buch vergraben. *g*

    Trotzdem bin ich dieses Jahr wieder gespannt, was in Oslo so geboten wird und welches Land eine Darbietung präsentiert, die mir so gefällt, dass ich die Daumen für einen Sieg drücke. Wer weiß, vielleicht schafft Lena es ja sogar, dass ich sie bis zum Ende der Sendung bevorzuge … ;D

    • taytom

      15. März 2010 at 14:58 Antworten

      Den Eurovision Song Contest gucke ich mir auch in den seltensten Fällen an, muss ich zugeben. Größtenteils ist das alles Musik, mit der ich nichts anfangen kann. Ich glaube auch leider nicht, dass wir dieses Mal weit kommen – hoffentlich weiter als der letzte Platz :mrgreen: – aber allzu große Hoffnungen mache ich mir da gar nicht. diese Punktezuschieberei der osteuropäischen Länder

      Was Stefan Raab angeht, da hast Du sicher Recht 😆 Ich finde aber, dass er sich echt gemacht hat.

      • Winterkatze

        15. März 2010 at 15:04 Antworten

        Ich habe einfach vor kurzem darüber nachgedacht, welch einen Stellenwert der Eurovision Song Contest hatte, als ich noch ein Kind war – und dann verschwand er einfach aus meinem Sichtfeld. Wenn mein Mann nicht so ein hartnäckiger Zuschauer wäre, würde ich mich heute bestimmt nicht so dafür interessieren. Aber so habe ich in den letzten … ui … acht Jahren jede Sendung dazu mitbekommen und mich immer über die Qualität geärgert. 😉

        Was die Punktezuschieberei angeht, so hat mir der Sieg für Oslo Hoffnungen gemacht, dass man darüber vielleicht hinaus ist. Und „Lordi“ war ja auch so ein Überraschungserfolg. *kicher*

        Raab gucke ich nur bewußt, wenn ein guter Herausforderer versucht ihn zu schlagen. 😉

        • taytom

          15. März 2010 at 15:13 Antworten

          Oh ja, Lordi war tatsächlich ein Überraschungserfolg.. die waren so extrem außergewöhnlich für den Song Contest, dass sie einfach gewinnen mussten 😆

  • nussundpoint

    15. März 2010 at 14:22 Antworten

    Ich finde die Jennifer war nicht ganz so mit „persönlicher, eigener Note“ .. trotzdem sehr gut, natürlich. Aber nicht so .. keine Ahnung. Da fand ich Lena echt besser, individuell. Crazy.

    Ich hab USFO auch immer so nebenbei geguckt und die Qualität ist echt besser als bei DSDS – vorallem haben die es nicht nötig gehabt die Entscheidungen so waaaaaaahnsinnig hinauszu zögern wie das bei DSDS immer der Fall ist. -.-

    Der Point.

    • taytom

      15. März 2010 at 14:53 Antworten

      Mir persönlich gefiel zwar Jennifer besser, aber Lena mit ihre abgedrehten Art war auch nicht von schlechten Eltern.

  • Frau Kunterbunt

    15. März 2010 at 13:44 Antworten

    Ach Melli,

    reg Dich doch nicht so auf Du kannst und wirst das eh nix dran ändern. Das ist eben Fernsehen, die Leute wollen unterhalten werden und dann sind solche Show´s wie DSDS gerade recht.

    Gut es sollte schon irgendwo ein gewisses Niveu haben, bei DSDS wird halt oft unter die Gürtellinie gehauen, was ich persönlich auch nicht so gut finde…. Denn die Würde des Menschen leidet da manchmal sehr stark darunter.

    Manchmal bin ich mir aber nicht sicher, ob das nicht alles wirklich nur Show ist!
    Ganz ehrlich, ich glaube langsam das das alles im Vorfeld abgesprochen ist und genauso dieses ganze Gezicke & Geläster alles nur Show ist.

    Die Leute würden es ja nicht gucken, genauso wie “ Dieser Star für Oslo “ da wird kein Brimborium darum gemacht, weil es zu einfach gestrickt ist….

    Schade eigentlich das das Deutsche Fernsehen immer mehr zu solchen niveaulosen Sendugen verkommt 🙁

    • taytom

      15. März 2010 at 14:17 Antworten

      Ich reg mich doch gar nicht drüber auf, ich find’s nur schade :mrgreen:

      Schade eigentlich das das Deutsche Fernsehen immer mehr zu solchen niveaulosen Sendugen verkommt

      Ja genau, es kommt ja nur noch Mist im Fernsehen.. wenn man sich einfach mal nachmittags durch die Kanäle zappt, bekommt man doch das kalte Grausen.. da bin ich heilfroh, dass ich ganztags arbeite und nur im Urlaub damit konfrontiert werde 😆

Hinterlass mir einen Kommentar