Japanische Namen

Macht Ihr sowas auch gern? Den eigenen Namen in andere Phantasiesprachen zu übersetzen? Gibt ja alles mögliche, Elfennamen, HipHop-Namen, etc. etc.

Jetzt habe ich was gefunden mit japanischen Namen, das ist witzig. Ich mein, es stimmt natürlich nicht wirklich, aber Spaß macht’s trotzdem.

Mein japanischer Name: ?? Saruwatari (monkey on a crossing bridge) ??? Michiko (child of a thousand beauties) <–ohhooo.. zu viel der Ehre 😆

Tomlyn’s japanischer Name: ?? Akimoto (true autumn) ?? Yoshitoki (time for celebrating) <–JA 🙂

Howie’s japanischer Name: ?? Fujimoto (true wisteria) ?? Masahiro (big hero) <– Howie ist mein big hero, stimmt 😆

„taytom“ auf japanisch: ?? Akimoto (true autumn) ?? Tadayoshi (loyal and righteous)

Wie heißt Ihr auf japanisch? :mrgreen:

12 thoughts on “Japanische Namen

  1. genau das hab ich letztens auch mal gemacht (= mein name hat mir aber nicht wirklich gefallen. also mein echter. paleica war ganz hübsch. aber ich habs vergessen was es war ^.^ michiko gefällt mir übrigens sehr!

  2. So ganz ernst kann man wohl nicht nehmen, denn wie zum Geier soll aus einem Vornamen mit vier Buchstaben ein doppelter Name werden? Aber gut: ich heiße nun ?? Suzuki (bell tree) ??? Kumiko (eternal beautiful child). Eternal beautiful child schmeichelt mir natürlich sehr 😉
    Das Ganze ist sicher ein Fake, denn: Akimoto, Fujimoto und nun noch Suzuki . . . Egal, lustig ist es schon. Jetzt würde ich aber gerne „eternal beautiful child“ noch ins Dakota übersetzt haben *lol*.
    Lieben Gruß
    Elke

  3. Das ist nett. Bei mir tauchen gleich zwei Namen auf
    ?? Fujiwara (wisteria fields) ?? Miharu (beautiful clear sky)

    Gegen beautiful clear sky hätte ich in keiner Weise was einzuwenden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.