Ich spring im Dreieck

Vor Freude! Mein Stativ ist da, mein Stativ ist da – und es ist so toll, so stabil, so hochwertig – trotz des geringen Preises von gerade mal EUR 53,00!!! Klar, dass es mit den Top-Stativen nicht mithalten kann, ist mir bewusst. Doch in dieser Preisklasse sucht es tatsächlich seines Gleichen. Ich kann nicht aufhören, zu schwärmen. Das phantastischste für mich ist, dass ich die Mittelsäule tatsächlich kürzen und abschrauben kann, umdrehen kann und somit ist dieses Stativ auch super für Makros geeignet. Die Kupplungsplatte lässt sich abmachen, so kann ich sie sogar an der Kamera lassen und vom Stativ lösen und muss sie nicht immer wieder anschrauben – sondern clippe sie einfach an.  Ach, ich bin hochzufrieden, es steht super stabil, hat um die Stativbeine Schaumstoff. Wie gesagt – EUR 53,00!!

Ach, übrigens: Es ist das Cullman Nanomax 260 und ich bekomme eine Garantiesteigerung auf 10 Jahre (!) – nur für’s online registrieren.. das muss ich jetzt mal fix erledigen 🙂

10 thoughts on “Ich spring im Dreieck

  1. Ich hatte mit meinem gleich Pech, das Nanomax 260. Kann auf dem Bild nicht erkennen, welches du hast.

    Ich hatte es gerade mal zweimal aufgebaut, da hatte ich schon eine der Klammern an den Beinen in Einzelteilen in der Hand. Aber da die ja diese tolle Garantie haben, habe ich es (auf eigene Kosten *grummel*) da hingeschickt und die haben es mir repariert. Hatte eigentlich gehofft, dass ich ein neues kriege, aber es war mein gekauftes. Jetzt warte ich drauf, dass die nächste Schnalle den Geist aufgibt. Bis jetzt ist aber noch nichts passiert und ich hatte es schon ein paarmal in Benutzung.

    Allerdings gibt es eines, was mich stört: wenn ich die Kamera in Ausgangsposition (also grade Auflage) draufgeschnallt habe, hängt sie immer schief. Ich muss immer nachjustieren mit der Schraube, damit ich einen geraden Hintergrund hinbekomme… Naja, kann man bei dem Preis mit leben…
    Ich sehe nicht ein für ein Teil, dass ich fünf Mal im Jahr brauche über 200 EUR zu bezahlen. nenenen 😉

    Da tut das Dingen schon seinen Dienst!

    1. Kann auf dem Bild nicht erkennen, welches du hast.

      Nicht nur Bilder gucken, auch Text lesen 😆 (Witz! 😉 ) Ist auch das Nanomax 260 und ist bis jetzt noch immer top in Ordnung. Toi, toi, toi!!!

      Ich sehe nicht ein für ein Teil, dass ich fünf Mal im Jahr brauche über 200 EUR zu bezahlen.

      Eben genau so denke ich ja auch und deshalb reicht mir das Nanomax vollkommen.

  2. *hihi*

    Beim Bild habe ich zuerst gedacht, die Kamera ist runter gefallen und deshalb springst du ins Dreieck 🙄

    Das ist ja ein tolles Stativ 🙂 Die Funktion mit der Mittelsäule ist ja toll 🙂
    Muss mal schauen, ob das meines auch kann. Anfang April hatten wir Flohmarkt hier in der Straße und mein Nachbar hat seine Stative dort verkauft und da habe ich von Vanguard eines für 10 EUR (weil ich es bin :hihi*) gekauft. Und ich dachte mir auch, für 10 EUR kann ich nicht verkehrt machen und erst einmal schauen, wie oft ich es einsetzen würde.

    Die Kupplungsplatte habe ich aber wieder abgenommen, denn irgendwie stört mich das sonst oder ich muss mich an den Fremdkörper gewöhnen 🙂

    LG
    Marlene

  3. Na dann viel Spaß mit dem guten Stück. Ich weiß noch genau, wie sehr ich mich vor ein paar Jahren über mein Stativ gefreut habe und erstmal eine ganze Serie nur mit Makrofotografie gemacht habe. Klar wollte ich zuerst auch ein Manfrotto, aber das ist gar nicht nötig für meine Zwecke. Ich bin hoch-zufrieden und Du wirst es sicher auch sein.

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.