Ein Tag am See

Okay, ein See ist es immer noch nicht 😉 Wie ich bei Wikipedia herausgefunden habe, ist dieses Gewässer im Kätcheslachpark in Frankfurt-Riedberg eine Regenrückhalteanlage mit einem sich zeitweise bildenden Wasserlauf. Das steht übrigens auch auf einer Infotafel dort – die habe ich auch gelesen, das aber sofort wieder vergessen 🙄

So oder so, es ist dort sehr schön. Baden ist aufgrund der Wasserqualität verboten, diese besagte Wasserqualität hindert aber weder Wasserschnecken, Fische noch Enten, sich dort wohl zu fühlen. Und gerade deswegen begrüße ich das Badeverbot sehr.

Damit Ihr aufgrund der düsteren Bilder nicht denkt, ich sei suizidgefährdet, kommt noch ein kleiner Farbklecks zum Abschluss :mrgreen:

14 thoughts on “Ein Tag am See

  1. Ich liebe diese Bilder! Besonders mag ich das Schattenbild mit dem Fahrrad und auch das Vorletzte mit diesen Wabensteinen im Wasser. Und die Kornblume ist der Wahnsinn – ich muss mir eine Kornblume dringend mal näher anschauen…
    Grossartig fotografiert, liebe Melli!

  2. Die Kornblume ist einfach nur klasse!

    Warum sollte ein Rückhaltebecken kein See sein? In meiner Nähe ist der Rothsee, der als Zwischenspeicher für den Main-Rhein-Donau Kanal fungiert.

    1. Dankeschön, liebe Frau Fröhlich!! Schön, dass Du noch bei mir kommentierst.. ich kann das bei Dir ja inzwischen gar nicht mehr 😥 Vorhin wieder probiert, wieder eine Fehlermeldung erhalten 🙁

  3. Mir gefallen Schwarz-Weiß-Bilder sehr. Klasse Idee, der Schatten des Rades. Auch die Spiegelung auf dem Wasser ist super.
    Deine Blüte ist ein Traum, hier passt allerdings die Farbe wieder. Wie sagt man so schön, alles zu seiner Zeit 🙂
    LG Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.