4 kätzische Fragen am Mittwoch

Heute mache ich mal wieder mit, bei Ulrike’s kätzischen Fragen am Mittwoch 🙂

  1. Thema “Übersinnliches” (weil wir in 2.Tagen Freitag den 13 haben) Glaubt Ihr an den Mythos das Katzen übersinnliche Kräfte haben?
    Nein, zumindest nicht in dem übersinnlichen Sinne, in dem die Frage hier wohl gemeint ist. Ich glaube, dass Katzen (Tiere im Allgemeinen) ein sehr viel feineres Gespür für bestimmte Dinge haben als wir Menschen, beispielsweise bedingt durch ihre außerordentlich gute Nase. Wie dieser Kater in einem Altersheim, der es spürt/riecht (?), wenn Menschen sterben und sich in der Stunde ihres Todes zu ihnen legt. In dem von mir verlinkten Artikel wird in der Übersicht das Wort „hellsichtig“ erwähnt, wie gesagt, daran glaube ich nicht. Er wird es spüren oder riechen oder was auch immer, aber das liegt – in meinen Augen – nicht an übersinnlichen „Kräften“.Ich glaube auch daran, dass wir Menschen das vielleicht teilweise auch können, bzw. es früher mal konnten und es mit der Zeit „verlernt“ haben. Aber wie gesagt: Das ist in meinen Augen nichts Übersinnliches, sondern etwas Natürliches.
  2. Habt Ihr ein Beispiel von Euren Katzen?
    Ich hätte einige Beispiele, aber das von mir am häufigsten beobachtete ist dieses: Meine Kater haben ein gutes Gespür für meine Kopfschmerzen. Wenn sie allzu stark sind, legen sie sich in der Regel in die Nähe meines Kopfes und verharren da, bis es mir besser geht. Taylor hat früher sogar immer dabei geschnurrt.
  3. Glaubt Ihr auch das Eure RB-Fellis immer bei Euch sind und über Euch wachen oder Euch kleine Fellige Streiche spielen?
    Nein. Mein Taylor ist immer bei mir – in meinem Herzen und in meinen Gedanken. Er wird aber weder über mich wachen, noch mir Streiche spielen (was hätte er davon?).
  4. Kennt Ihr noch andere Beispiele aus dem Netz, von Freunden oder Bekannten?
    Das Beispiel aus dem Netz habe ich ja in der ersten Frage schon genannt.

6 Comments

  • Renee

    11. August 2010 at 22:23 Antworten

    es ist die ansteigende Körpertemperatur, die die Katzen spüren und das Schnurren ist Beruhigung und/oder Ausdruck der Nervösität, je nach Situation.

    Meine Katzen hatten auch keine übersinnlichen Fähigkeiten, sie waren und sind, nur aufmerksame Beobachter.

    Sei lieb gegrüßt
    Renee

    • taytom

      12. August 2010 at 06:04 Antworten

      Oh klasse, das mit der Körpertemperatur wusste ich noch nicht, danke für die Info.

      Lustig finde ich, dass manche Tierärzte nicht wissen, dass Schnurren nicht immer ein Ausdruck von Wohlbefinden ist. Habe ich mich schon oft drüber „gewundert“ 🙄

  • Winterkatze

    11. August 2010 at 09:49 Antworten

    Ich glaube, mit dem feineren Gespür der Katzen hast du recht. Die Pfoten merken ziemlich schnell, wenn es ihren Menschen nicht so gut geht und viele versuchen dann auch sich zu „kümmern“.

    Mein schmerzhaftestes Bespiel ist da ein Schlüsselbeinbruch vor ein paar Jahren – da wollte vor allem Shandy immer auf dem Bruch liegen. Angeblich soll Katzenschnurren ja eine Frequenz haben, die bei Brüchen zu einer schnelleren Heilung führt (irgendwann habe ich mal einen Bericht im Fernsehen mitbekommen, in dem Wissenschaftler versuchten eine Maschine zu entwickeln, die das Schnurren für den medizinischen Bereich „nachahmt“), aber mir war das dann doch zuviel Gewicht auf der schmerzenden Stelle. 😉

    • taytom

      11. August 2010 at 10:19 Antworten

      Autsch, das ist wirklich schmerzhaft. Wie ist das eigentlich passiert?

      Ja, von der heilenden Wirkung von Katzenschnurren habe ich auch schon gehört/gelesen, wahnsinnig interessant, wie ich finde.

      • Winterkatze

        11. August 2010 at 10:25 Antworten

        Der Bruch? Wir waren nachts auf dem Heimweg und sind kurz vor unserer Straße zwei Autos begegnet, die sich ein illegales Rennen geliefert haben. Eins davon ist dann auf meiner Seite in unseren Wagen gekracht …

        Letztendlich haben wir wahnsinniges Glück gehabt, dass nicht mehr passiert ist – und die Katzen haben sich danach liebevoll um mich gekümmert. 😉

        • taytom

          11. August 2010 at 10:38 Antworten

          Ach Du Sch***, wegen solchen Idioten 😈

Hinterlass mir einen Kommentar