Schnecken-Content

Heute mal wieder ein paar Schnappschüsse aus meinen zwei Schneckenkindergärten.. Die kleinen Weißen werden von Tag zu Tag hübscher..


Meine anderen Babies sterben im Moment wie die Fliegen 🙁 Von ursprünglich 52 A. immaculata „Two Tones“ leben inzwischen noch ca. 30 😯 Ich weiß nicht, warum.. ich habe mir den Kopf zerbrochen.. aber man steckt da leider nicht drin, somit werde ich also einfach nur hoffen, dass mir wenigstens ein paar schön groß und stark werden. Dann weiß ich bei denen immerhin, dass es die Stärksten aus dem Gelege sind 🙂

16 Comments

  • He.ute

    29. August 2010 at 19:51 Antworten

    Wirklich niedlich die Kleinen, ich bin immer wieder fasziniert von deinen Schnecken. Nutzt du eigentlich ein Makro für die Aufnahmen?
    Liebe Grüße
    Heike

    • taytom

      29. August 2010 at 19:55 Antworten

      Leider habe ich kein Makroobjektiv. Ich nutze für solche Aufnahmen Nahlinsen, in dem Fall welche von Raynox – die kann ich echt empfehlen. ABER bald, sehr bald, plane ich die Anschaffung eines echten Makros, ich kann’s kaum erwarten, kriege schon Bauchkribbeln alleim beim Gedanken daran 😆

  • paleica

    29. August 2010 at 11:53 Antworten

    oje, das ist ja schade. blöde frage, aber ich hab noch nie eine tote schnecke gesehen, sind sie dann in ihr haus zurückgezogen?
    die kleinen weißen sind wirklich total süß. aber die anderen auch. das vorletzte bild ist so herzig!

    • taytom

      29. August 2010 at 13:45 Antworten

      Ja, die Kleinen waren ganz tief eingezogen. Oft hab ich nur noch die Spitze des Füßchens gesehen 🙁

      • paleica

        30. August 2010 at 08:15 Antworten

        oje )= ziehen sie sich sonst auch immer wieder ins häuschen zurück?

        • taytom

          30. August 2010 at 09:02 Antworten

          So richtig tief nur, wenn irgendwas nicht stimmt. Sie ziehen sich ins Haus zurück zum schlafen. Aber dann guckt immer noch ein bissl von der Schnecke mit raus.

          • paleica

            30. August 2010 at 10:32

            oh, ich verstehe. machst du mal schlaffotos von den minis?

          • taytom

            30. August 2010 at 10:42

            😉 mach ich 😉

          • taytom

            30. August 2010 at 20:11

            So, liebe Paleica, hier sind Schlaffotos der Babys.

            Einmal eines der Babys, was sich immer so schrecklich tief einzieht.. keine guten Vorzeichen 😥 Sie lebt noch, sie ist auch herausgekommen, nachdem ich sie fotografiert habe und frisst jetzt. Aber dass sie sich eben so tief einzieht ist nicht gut 🙁
            krank?

            Dann wie es normal aussehen sollte. Du sieht, dass der „Körper“ der Schnecke im normal-eingezogenen Zustand direkt vorne mit der Öffnung abschließt.
            normal

            Und dann die Kleine normalschlafende nach dem Aufwachen *herzchen*
            winke

          • paleica

            31. August 2010 at 11:16

            aaaha, ok. also das mit dem häuschen abgeschlossene kenne ich auch von den gartenschnecken (= heißt das, wenn die dann so an der tür oder so kleben, dass sie grade schlafen?
            kennst du eigentlich alle schnecken einzeln? und wieviele stunden schlafen die?
            ich frag mich ja, wie man mit so fühlern sieht ((=

          • taytom

            31. August 2010 at 12:12

            Na gut, ich sag immer, sie schlafen, aber ob sie wirklich schlafen, wie wir es kennen, weiß ich natürlich nicht. Sie ruhen, sie harren aus und warten auf bessere Zeiten.. wer weiß.

            NEIN! Von den kleinen Babies kenne ich keine Schnecke persönlich, dafür sind’s zu viele und dafür sehen sie noch alle zu gleich aus. Bei den kleinen Albinos hingegen kenne ich alle, das sind aber auch nur 8 🙂 Wie lange sie schlafen.. nun.. Schnecken sind nachtaktiv, kommen raus und gehen auf Futtersuche, sobald es dunkel/kühler/feuchter wird. Deshalb sieht man hier zB unsere Gartenschnecken vermehrt nach Regen. Meine halten sich fast alle dran. Ab und an schneckt mal eine tagsüber rum, aber das ist selten.

          • paleica

            31. August 2010 at 13:08

            aso – ich dachte, du hast das aus irgendwelchen schneckenmagazinen oder so (=
            eigentlich schon sehr faszinierend, dass man nie weiß, was andere lebewesen tun und empfinden – dass man das nur vermuten kann.
            ist ja lustig. was ich alles lerne (=

          • taytom

            31. August 2010 at 14:09

            Stimmt – man lernt nie aus :mrgreen:

  • natira

    29. August 2010 at 09:49 Antworten

    Perlmutt war das erste, was mir beim Betrachten des obersten Bildes eingefallen ist 🙂

    Auf dem 4. Bild sieht es so aus, als würde sich die Schnecke in das Grün graben. Ich vermute mal, auf dem letzten Bild „linst“ eine andere Schnecke interessiert in die Kamera? 😉

    Lg und noch einen schönen Sonntag!

    • taytom

      29. August 2010 at 19:57 Antworten

      Richtig, die Kleine auf dem letzten Bild hat so süß geguckt, als ob sie direkt für mich posiert *herzchen*

Hinterlass mir einen Kommentar