Projekt 52: Blogparade

Ich bin nun leider schon das vierte Thema in Folge im Rückstand. Wie bescheiden. Ich kann mich irgendwie zur Zeit aber auf kein Thema konzentrieren oder was Schönes knipsen – dieses besch* Wetter und meine besch* Pollenallergie (die Gräser sind zur Zeit sehr schlimm) scheinen mir mein Hirn zu vernebeln 😆 Nun hat Sari aber zur Halbzeit eine Blogparade gestartet und da mach ich trotzdem schon mal mit 🙂

01. Wer bist Du? Und wer ist Dein Begleiter dieses Jahr beim Projekt 52? Und vor allem: Warum hast Du Dich für gerade DIESEN Begleiter entschieden?
Wer ich bin.. nun, ich bin die Tante mit den Blauaugen und den Schnecken 😆 Mein Begleiter ist das Monchi, für ihn entschieden habe ich mich, weil er schon viel zu lange ohne Aufgabe war. Er musste mal was erleben. (und weil mich der Kleine seit meiner Kindheit begleitet und mir viel bedeutet)

02. Wie läuft es bisher für dich? Gab es schon ein Thema, das Dich in den Wahnsinn getrieben hat? Wenn ja, welches und welches hat Dir bisher besonders gut gefallen?
Es fing gut an, ich war ganz oft sehr früh dran und mir ist oft sofort was eingefallen. Aber wie gesagt, die letzten vier Wochen sind ganz schlimm, ich kann mich auf kein Thema konzentrieren und hoffe sehr, dass sich das bald wieder ändert (laut Pollenflugkalender ärgern mich die Gräser aber noch bis Ende August 😯 ).. Demnach haben mich gerade die letzten Themen in den Wahnsinn getrieben 😉

Besonders gut gefallen hat mir das Thema der 21. Woche: Eine Reise in die Zukunft und das Thema der 7. Woche, auch wenn das sehr kitschig war.. heute betrachtet, war das eines meiner liebsten Themas: All you need is love

03. Wie lange brauchst Du im Schnitt, um ein Thema umzusetzen und wie gehst Du an das Problem ran?
Das kann ich leider nicht beantworten. Mal dauert es wenige Stunden, mal ein paar Tage und mal viele Wochen 🙄 Rangehen an’s Problem fällt mir zur Zeit schwer, normalerweise denke ich nach und schaue mich um (in der Wohnung, draußen,, etc). Ich sehe mir zum Beispiel fast nie aktiv die Beiträge der anderen Teilnehmer an, bevor ich nicht selbst das Thema umgesetzt habe. Natürlich stolpert man immer mal wieder in anderen Blogs darüber, aber aktiv anschauen mache ich erst im Nachhinein.

04. Gibt es Themen, die Dir bisher gefehlt haben? Hast Du noch Vorschläge, die Deiner Meinung nach unbedingt in den Thementopf sollten?
Im Moment nicht, nein.
05. Hast Du Wünsche speziell an das Projekt 52? Zukunftsvisionen? Würdest Du im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen? Unter welchen Vorraussetzungen?
Gute Frage.. ich denke, im nächsten Jahr würde ich mich freuen, wenn das Projekt (wieder) ohne eine feste Figur wäre – dann mache ich auf jeden Fall mit. Mit erneuter Figurenvorgabe würde ich ein Jahr aussetzen 😉

06. Zeige uns doch nochmal Dein (bisher) liebstes Beitragsfoto, dass Du in diesem Jahr zum Projekt 52 geschossen hast.
Auch das ist das Thema der 21. Woche, Eine Reise in die Zukunft.

3 Comments

  • paleica

    4. Juli 2010 at 10:31 Antworten

    irgendwie lustig, bei all you need is love habe ich dich doch kennengelernt, soweit ich mich erinnere?
    ich schau mir die anderen beiträge aktiv auch wenn erst nachher an. wobei ich finde, dass bei diesen themen zur zeit das motiv oft so fix ist, dass mich das wahrscheinlich gar nicht beeinflussen würde…

    • taytom

      4. Juli 2010 at 10:58 Antworten

      Stimmt, kann sein. All you need is love ist „unser“ Thema 😆

Hinterlass mir einen Kommentar