P52-01: Hallo Welt

Hallo Welt! Das ist das Thema der ersten Woche im Projekt 52. Dann darf ich Euch jetzt Monchi vorstellen. Monchi wird mich jetzt ein Jahr begleiten und wöchentlich hier zu den verschiedensten Themen gezeigt werden :mrgreen:

Wer ist Monchi? Wie der Name schon vermuten lässt, ein Monchhichi :mrgreen:
Wie alt ist Monchi? Da kann ich mich gar nicht mehr so richtig dran erinnern, seit wann ich ihn habe. Er begleitet mich eigentlich schon mein ganzes Leben (das sind Ende des Monats 27 Jahre)
Was mag Monchi? Och, ich glaub, Monchi ist relativ gutmütig. Aber auch ein wenig ausgeflippt und ne kleine Wildsau, das auch gerne mal rockige Musik hört.. oder wie ist die Stellung seiner linken Hand zu erklären? Rock on, Monchi!

Ja, jetzt kennt Ihr also Monchi. Er ist schon ganz aufgeregt, Euch in den nächsten 51 Wochen die Welt aus seinen Augen zu zeigen :mrgreen:

22 Kommentare

  1. 7. Januar 2010
    Antworten

    ich bekomme in den nächsten tagen ZWEI monchichis zugeschickt – von meinen eltern :D!! angeregt durch diesen post. ich bin gespannt und werde auf’m blog berichten..

    • taytom
      7. Januar 2010
      Antworten

      Ah wie geil!!! Da freu ich mich, dass Monchi schon mal Deinen alten Monchis aus der Versenkung geholfen hat :mrgreen: Bin gespannt, was Du berichtest.

      • 22. Januar 2010
        Antworten

        nuja, meine eltern haben mir tatsächlich drei 😉 monchis geschickt… post kommt noch diese woche. man darf gespannt sein :D.

  2. 7. Januar 2010
    Antworten

    Oh was … ein Monchhichi hab ich lange nicht mehr gesehen. Gibt es diese Dinger noch? Echt süss. Viel Spaß beim Projekt

    • taytom
      7. Januar 2010
      Antworten

      Also mein Kleiner ist ja schon „uralt“, aber ich meine wirklich, letztens erst welche gesehen zu haben irgendwo.
      Danke Nicole, Du machst auch mit? Ich komm gleich mal gucken :mrgreen:

  3. 6. Januar 2010
    Antworten

    Huhu! 🙂

    Dein Monchi ist ja klasse! 🙂 (Nu bin ich ein bisschen neidisch… ;-))

    Ich wünsch euch zweien viel Spaß!!!

    Liebe Grüße
    Tia

    • taytom
      6. Januar 2010
      Antworten

      Dankeschön, Tia! Und ich bin neidisch auf Deine Miezi. Such schon ewig so nen Schlüsselanhänger, siehste mal :mrgreen:

  4. 5. Januar 2010
    Antworten

    😀 ich hatte einen ziemlich großen, so 25cm? danke für die erinnerung!

    • taytom
      5. Januar 2010
      Antworten

      Oh toll, mein größter war ungefähr 15-20cm. Also relativ klein 😆 Den müsst ich auch noch irgendwo haben

  5. 5. Januar 2010
    Antworten

    Ah wie süß, ein Monchichi! Ich hab auf dem Dachboden auch noch einen 🙂
    Hast ihn schön in Szene gesetzt, ich schau sicher öfter mal rein.

    • taytom
      5. Januar 2010
      Antworten

      Viel zu schade für den Dachboden :mrgreen:
      Hab lieben Dank!

  6. 5. Januar 2010
    Antworten

    oh ich hatte auch eins davon als Kind 😀

    kann man die überhaupt noch kaufen heutzutage?

    • taytom
      5. Januar 2010
      Antworten

      Ich glaube schon, meine, letztens erst welche gesehen zu haben. Allerdings finde ich die heute nicht mal mehr halb so schön wie die von früher.. kann aber natürlich auch an den schönen Kindheitserinnerungen liegen 😆

  7. 4. Januar 2010
    Antworten

    Och wie schön ein Monichichi .. ich hab die geliebt als Kind, hab aber keinen mehr. Schön mal wieder einen zu sehen, freue mich schon auf die Bilder!

    • taytom
      4. Januar 2010
      Antworten

      Finde auch, dass man sie heute viel zu selten sieht. Vielleicht macht Monchi ja den Anfang für ne neue Welle? :mrgreen:

  8. 4. Januar 2010
    Antworten

    das sind schon mal vielversprechende fotos. schön! 🙂

    • taytom
      4. Januar 2010
      Antworten

      Dankeschön!!!

  9. 4. Januar 2010
    Antworten

    Ich habe mich eben gerade verliebt in den kleinen Monchi.
    Euch beiden viel Spaß zusammen und ich freue mich Euch immer mal wieder begleiten zu dürfen 😉

    • taytom
      4. Januar 2010
      Antworten

      Hallo Julia, dankeschön :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.