FSK18

😆 Heute konnte ich – selbst für mich zum ersten Mal – eine Schneckenpaarung live miterleben. Kannte das nur von Fotos und hab mich grad ziemlich gefreut :mrgreen: Erst mal ein kleiner Fakt vorneweg, damit Ihr Euch nicht fragt, wo da was ist. Schnecken haben ihre Geschlechtsorgane vorne am Kopf/“Hals“. Stellt man sich das bei Menschen vor… nun ja, lassen wir das 😯 :mrgreen:

Bitteschön, zwei meiner vier Lieblingsschnecken – sind sich untereinander wohl auch die Liebsten im Schneckarium… auch noch am Swimming-Pool, wie romantisch die Beiden doch sind.

Und eine Nahaufnahme 🙂

Interessant, oder?

12 Comments

  • Sylvia

    1. März 2010 at 10:53 Antworten

    Interessant, Melli 😉
    Aber vorstellen möchte ich mir das auch gerade nicht! … beim Menschen und so :mrgreen:
    Aber die Bilder sind klasse geworden!
    LG Sylvia

  • Frau Pilz

    28. Februar 2010 at 22:10 Antworten

    Hahaha, ich hab`s mir vorgestellt, ich meine…ne du weißt schon, die gezeigten Fotos sind ja toll, die liegen ja beide auf dem Rücken, oder??? Die Beschreibung wiederum total klasse, jetzt weiß ich sogar über Schneckenpaarung bescheid *freu*.

    • taytom

      28. Februar 2010 at 22:44 Antworten

      😆 Also die eine klebt auf dem Häuschen der anderen und sie drehen sich halt so, dass alles seinen Weg findet :mrgreen:

  • ute42

    28. Februar 2010 at 20:15 Antworten

    Das ist ja wirklich interessant. Nachdem ich über 18 bin, habe ich mir deine Bilder natürlich angeschaut.:-)

  • Frau Kunterbunt

    28. Februar 2010 at 18:47 Antworten

    Also ich kann nur sagen “ sehr interessant Frau Lehrerin “ das hab ich jetzt auch noch nicht gewusst. Man sieht, man lernt nie aus, egal in welchem Alter 🙂

    Tolle Fotos, so ein Spektakel bekommt man ja schließlich nicht jeden Tag vor die Linse !

  • fellknaeul

    28. Februar 2010 at 11:32 Antworten

    wouw Hammer! das ist ja interessant 🙂

    ich war ja gestern spazieren und in den nassen WIesen habe ich ganz viele Schneckenhäuser gesehen

  • Lisa

    28. Februar 2010 at 10:38 Antworten

    Da hattest du ja wirklich ungezügelte Unterhaltung frei Haus. 😀

  • Kerstin

    28. Februar 2010 at 10:36 Antworten

    Interessant allemal! Ich habe das auch mal live im Garten miterleben dürfen – das ging über Stunden. Ich glaube, es war im vorletzten Jahr.

    Danke für die kleine Einlage Biologie-Unterricht 🙂

    Liebe Grüße von Kerstin

    • taytom

      28. Februar 2010 at 10:39 Antworten

      Ja, sie lassen sich echt Zeit dabei. Heute morgen als ich gegen 8 Uhr aufgestanden bin, haben sie gerade voneinander abgelassen. Wahnsinn..

  • nussundpoint

    28. Februar 2010 at 10:34 Antworten

    Du sammelst/züchtest Schnecken!? Seltsame Haustiere…. ist das nicht öde mit denen so langsam wie die sind?
    bisschen eklig-schleimig deine Bilder. Aber ja… auch interessant. Und sie scheinen ein cooles zu Hause zu haben.

    Der Point.

    • taytom

      28. Februar 2010 at 10:42 Antworten

      Ich sammel keine Schnecken und züchten tu ich sie auch nicht. Ich halte sie als „Haustiere“ zum Beobachten und entspannen.. nein, sie sind nicht öde, sonst hätte ich bestimmt keine 10 davon 😉 Schnecken sind alles andere als öde, sie sind wahnsinnig interessant, weil sie so komplett anders sind als Säugetiere zB. Es ist auch tierisch entspannend, ihnen beim umherschnecken zuzusehen und besonders unsere kleinen einheimischen Schnecken sind alles andere als langsam. Die haben ein Tempo drauf, da können sich meine Großen Afrikaner hier dabeim eine Scheibe von abschneiden 😆 Und wenn Du ein bissl mehr Bilder von ihnen sehen willst (eklig ist das nicht), klick rechts in der Sidebar auf die Kategorie „Die Schnecken“ 🙂

  • Tine

    28. Februar 2010 at 07:21 Antworten

    Was ne feucht-fröhlich-glitschige Angelegenheit. 😀

Hinterlass mir einen Kommentar