Ausblick VII

Heute habe ich doch tatsächlich ein Fleckchen in Frankfurt entdeckt, was mir bisher unbekannt war: Ein Bürgergarten..ich bin regelmäßig in dieser Gegend und doch war mir dieser kleine Park völlig unbekannt. Ich stieg die Stufen hinab und war völlig verzaubert von diesem Ort. Ich werde ihn mit Sicherheit ein weiteres Mal aufsuchen, heute war ich einfach nur fasziniert von der Sonnenuhr und dem Medusenbrunnen.

10 Comments

  • Frau Kunterbunt

    9. April 2010 at 18:37 Antworten

    Mein lieber Scholli das sind ja vielleicht tolle Fotos….in diesen Bürgergarten möchte ich auch mal ;-)……..Frauke hat es ja schon so toll bemerkt sieht aus wie Medusa.

    • taytom

      9. April 2010 at 18:46 Antworten

      Na, dann mach Dich mal auf den Weg, liebe Alex 😉

  • paleica

    9. April 2010 at 17:20 Antworten

    hey, ich klicke auf kommentar und dein layout sieht ganz anders aus? was ist denn hier grade passiert?????
    ich freue mich auch immer wieder neue fleckchen von wien zu entdecken. da gibt es so vieles! die bilder sind toll, besonders die mit gesicht auf der mauer.

  • ute42

    9. April 2010 at 10:38 Antworten

    In richtiges Kleinod hast du da entdeckt, und das mitten in Frankfurt. Den Brunnen finde ich sehr romantisch und die Sonnenuhr steht an der richtigen Stelle. Ein Erholungsort mitten im Trubel der Großstadt.

  • Stefanie

    9. April 2010 at 07:10 Antworten

    Wow, das ist ja mal ein toller Brunnen.
    Ich habe so etwas ähnliches mal in MeckPom gesehen. Das war in der Nähe vom Fleesensee, es ist eine kleine Halbinsel die Liebesinsel heißt. Die kleine Brücke zu der Liebesinsel sah auch so ähnlich aus. Rechts und links der Brücke waren die Pfeiler kunstvoll gestaltet. Kannst ja mal googlen nach „Schlossinsel (Mirow)“.
    Ich schicke auch gern ein Bild, wenn du magst 🙂

    • taytom

      9. April 2010 at 07:43 Antworten

      Habe gerade gegoogelt, schaut wunderschön dort aus. Ein Bild von Dir würde ich dennoch gern sehen!

      • Stefanie

        13. April 2010 at 21:11 Antworten

        Na, dann man her mit deiner mailaddy 🙂

  • Frau Fröhlich

    9. April 2010 at 06:50 Antworten

    Medusa oder doch eher die Sphynx ? …. so ohne Nase :mrgreen: … irgendwie wirkt sie auf jeden Fall sehr traurig wie ich finde. Ich mag die Art wie du sie in Rahmen gepackt hast sehr. Es unterstreicht irgendwie ihren Gesichtsausdruck.

    • taytom

      9. April 2010 at 07:37 Antworten

      Den traurigen Eindruck hatte ich auch von ihr. Irgendwie einsam und gefangen…

Hinterlass mir einen Kommentar