15 Minuten Challenge: Naturschutzgebiet

Heute bin ich endlich mal wieder ein bisschen knipsen gegangen. Voller Tatendrang mit Fotorucksack und Vorfreude auf’s Rad gestiegen, runter zum Alten Flugplatz in Bonames geradelt, mich von den Froschkonzerten leiten lassen und schließlich mehren Quakern über den Weg gelaufen. Knipse ausgepackt und losgeknipst.. tja.. sehr viel länger als 15 Minuten hätte ich die Challenge auch gar nicht bestreiten können. Ich Doofnuss habe natürlich den Akku meiner Kamera nicht aufgeladen 🙄 Naja, hier ist also meine heutige Challenge-Ausbeute, fotografiert mit meinem Nikkor 55-200mm, irgendwann zwischen 13.00 Uhr und 13.45 Uhr, insgesamt aber tatsächlich nicht mehr als 15 Minuten geknipst, waren viele Menschen unterwegs, die die Frau, die da auf dem Boden liegt und Frösche knipst, ansprechen mussten 🙄

(Galerienavigation bei geöffneter Galerie wie immer entweder durch Klick auf die Bilder oder durch Klick auf die Titel jeweils rechts und links unter den Bildern)

21 thoughts on “15 Minuten Challenge: Naturschutzgebiet

  1. wirklcih wunderschöne bilder! meine favoriten sind ganz eindeutig, die spiegelung der kinder im wasser, die unglaublich tolle schärfe der blütenstempel und die vielen schneckenhäuser!!

          1. ja, da hast du auch recht. ich schaffe grade so mit müh und not meine projekte und nicht einmal das weiß ich ob ich das in den nächsten 3 monaten gewährleisten kann /= es ist einfach sooooviel zu tun, das ist nicht schön )=

          2. 😆 Ich krieg nich mal die Projekte hin *g*
            Was ist denn in den nächsten drei Monaten? Ich weiß, bin gar nicht neugierig 😉

          3. grins, kein problem. nichts tolles eigentlich. naja. jetzt stehen erstmal die endsemesterabgaben und die prüfungen an (wo besonders für eine irre viel zu tun ist) und außerdem noch 2 seminararbeiten und ein abschlusslektorat. im juli und im august arbeite ich aber vollzeit, also muss ich das dann nebenbei machen – demzufolge wird nicht grade viel zeit für hobbies bleiben )))=

          4. Oje, klingt arg stressig.. und vollzeit arbeiten: Klar, da bleibt nicht viel Zeit, das muss man dann alles nach Feierabend und am WE machen 😆

          5. ja, vor allem meine seminararbeiten und mein abschlusslektorat, seufz )= allerdings frag ich mich, wann ich auf die bibliothek kommen werde, nachdem die tendenziell längere arbeitszeiten hab als die büchereien /=

  2. Ich finde alle Bilder wunderschön.. Vielen Dank für den Ausflug..
    Und ich kann es ebenso nicht verstehen, wie die Eltern ihren Kindern sowas erlauben.. da würde ich manchmal gern ne Aktion starten.. hehe..

  3. Ich finde deine Fotos mal wieder wunderschön – gerade diese kleinen Dinge übersieht man ja gerne, wenn man nicht direkt auf der Suche danach ist.

    Aber kann es sein, dass deine Sumsebiene eine Hummel ist *noch mal genau hinguckt* 😉

  4. liebe taytom!
    wow!
    von den ganzen fotos, die Du hier eingestellt hast, hätte ich nur auf eines verzichten können, den familienausflug 😉 ich finde die perspektive bei den „kindern im wasser“ genial! die fotos sind wunderbar…
    lg natira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.